Autor Thema: Feuerstaettenabnahme kostete 433 EUR  (Gelesen 1070 mal)

Jen

  • Gast
Feuerstaettenabnahme kostete 433 EUR
« am: 19.01.17, 21:25 »
Guten Abend,
Wir haben 2016 gebaut, EFH 140 qm2 mit Keller.
Heizungsanlage Gas mit Solarmodul fuer Warmwasser
Und einen holzbefeuerten Kachelofen mit 2,2 kw Heizleistung haben wir auch - mehr zu Dekozwecken. Wollte diesen vor der Erstbefeuerung abgenommen wissen und bat den Bezirksschornsteinfeger um Abnahme. Dieser kam im September und sah sich den Ofen an, brannte einen duennen Holzscheit ab, nahm noch Werte von der neuen Gasheizung..alles ohne Beanstandung. Nun kam die Rechnung fuer seinen ca 2 std "Besuch"..mit freundlichem Plausch und einer Tasse Kaffee ohne jede Eile - 433 EUR! Darf er das? Uns fehlt da leider die Verhaeltnismaessigkeit, [...].

Administrator: Joachim Datko: Text etwas gekürzt
« Letzte Änderung: 20.01.17, 07:22 von Datko »

Chantalle

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re: Feuerstaettenabnahme kostete 433 EUR
« Antwort #1 am: 20.01.17, 10:14 »
Ich würde Sie bitten die entsprechende Rechnung mit geschwärztem Namen zur Verfügung zu stellen...
Sämtliche hoheitlichen Tätigkeiten werden auf Grundlagen erlassen, mir stellt sich jetzt die Frage, welche Grundlagen bei dieser Rechnung zugrunde liegen, und ob dies so korrekt ist.
Pauschal kann ich bisher nur sagen "etwas überteuert" doch da ich den Sachverhalt nicht kenne, bitte ich diese Aussage nicht als fachliche Antwort zu werten :)

Administrator: Joachim Datko:
Danke
Tipp:
Man kann eingescannte Schreiben und Fotos integrieren.
Sobald Sie ein Textfeld zum Schreiben geöffnet haben, erscheint unter dem Textfeld
Anhänge und andere Optionen. Bitte Namen und Adressen abdecken.
« Letzte Änderung: 20.01.17, 18:24 von Datko »