Autor Thema: Feuerstättenschau  (Gelesen 2074 mal)

Sascha

  • Gast
Feuerstättenschau
« am: 11.09.16, 16:28 »
Hallo,

bald kommt der schwarze Mann mal wieder zu mir (Franken/Nürnberg). Unser Verhältnis ist eh nicht dass Beste, weil ich ihm dass 2x Kehren versaut habe. 1x Im November und dann wieder im April, dann wieder im November (dabei heizen wir zwischen April und November so gut wie nie!), weil wir einen Holzofen als Zierde haben! Eine Beschwerde bei der Stadtverwaltung brachte dann eine plötzliche Wende, da wir den Ofen weniger als 30 Tage nutzten.

Nun höre ich, dass der schwarze Mann auch Holzfeuchte misst ... und 10 Euro dafür nimmt. Was mach ich nun, ich habe kein Holz? Muss ich trotzdem zahlen. Und was darf er überhaupt alles so berechnen...

Als Weiteres habe ich schon 2 Termine, direkt nach Einwurf vom Zettel (einen schriftlich per Fax) abgesagt und bat um eine rechtzeitige Anmeldung, 14 Tage vorher, da man den Mann ja zuhören muss. Darf er dafür extra was verlangen und muss er auf Extrakosten hinweisen?

Danke! :)

Beste Grüße

Sascha


Datko

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
    • kontra-schornsteinfeger.de
Re: Feuerstättenschau
« Antwort #1 am: 12.09.16, 12:27 »
Schreiben Sie bitte auch an den Bundeswirtschaftsminister eine kurze Briefe, wenn Sie sich über Abzocke durch Schornsteinfeger ärgern. Frankieren würde ich die Briefe als Einwurf-Einschreiben.

Zu jedem Problem einen eigenen Brief.
Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Forum : www.kontra-schornsteinfeger.de