Entschuldigung Gast, Ihnen ist das schreiben von Beiträgen und das versenden von privaten Nachrichten in diesem Forum verboten worden.
Dieser Ban hat kein Ablaufdatum.

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Kundgebung am Donnerstag, den 06.07. um 18:45 Uhr
in Neutraubling (bei Regensburg) am Marktplatz
mit Prof. Dr. Jörg Meuthen

Joachim Datko
AfD-Sympathisant
2
Schornsteinfeger gesetzliches / Alter Küchenofen aufstellen
« Letzter Beitrag von calle am 25.06.17, 10:32 »
Hallo
Ich habe da mal ne Frage , man sagte mir das ein alter Holzküchenofen benutzt werden kann .
Ist das richtig ?
MfG
3
Mit Feuerstättenschau ist die Rechnung immer fast doppelt so hoch...
Dafür ist die ja auch nur alle 3-4 Jahre
4
Hallo,

 habe erst vor kurzem ein RH aus Bj2010 erworben.
Heizung ist ein Gasbrenntwerttherme im Spitzboden.
Nur hat sich der BezSchornsteinfeger anglündigt
für die Brandschau und für die zweijährliche Kontrolle.
Die nun vorgelegte Rechnung für das "Erfüllen" der 15Min.
hoheitlichen Aufgabe war doch dann überraschend hoch.
Kann das so rechtens sein?
5
Schornsteinfeger gesetzliches / Re: FEUERSTÄTTENSCHAU durch Gesellen (strafrechtliche Aspekte)
« Letzter Beitrag von Walter Weihner am 07.06.17, 16:23 »
Es ist natürlich richtig das der bevollmächtigte Schornsteinfeger diese Arbeiten durchführen muss, aber meistens wird nur der neue Feuerstättenbescheid ausgestellt und keine Rechnung. Sprich das der Mitarbeiter dies gemacht hat würde ich nicht so eng sehen weil ich es sonst auch bezahlen muss.
6
Freie Diskussion / Re: Frage zum Kamin kehren
« Letzter Beitrag von Chantalle am 05.06.17, 08:46 »
Also Schornsteinfeger findet man hier eher weniger, schließlich ist es das "Kontra" Forum, hier wird sich eher überlegt wie man des System Schornsteinfeger abschaffen kann.

Und eigentlich sollte der Schornsteinfeger den Ruß selbst entfernen, dafür hat dieser Standartmäßig einen Rußsack dabei.
Jedoch betreibt ein Schornsteinfeger meist keinen "Bergbau", also bis auf Höhe der Öffnung wird meist rausgeholt, dann noch ein wenig ausgehöhlt, und des tut es meistens.

Nun habe ich jedoch die Frage, ist es wirklich Ruß (Holz/Kohle/Pellets) oder Staub/Schwefel (Gas/Öl oder überhaupt was angeschlossen?)

Manch einer schaut nämlich in die Öffnungen für Gas/Öl, weil "Da entsteht ja eh nix", vergisst dann aber mal eben dass n Schornstein (sofern noch gemauert) sich gerne von allein auflöst.

Möglicherweise mal drauf ansprechen beim nächsten Besuch, möglicherweise hat er es dieses mal einfach nur vergessen, oder hat bei den Temperaturen vor Schweiß getrieft, und wollte so nichts mehr im Keller anpacken.

Also weitere Infos, dann kann man besser vermuten.

Frohen Feiertag ;D
8
Freie Diskussion / Frage zum Kamin kehren
« Letzter Beitrag von centerra am 04.06.17, 16:14 »
Hallo hätte mal eine Frage an euch Schornsteinfeger. Und zwar muß der Schornsteinfeger den Ruß nach dem kehren entfernen? Weil ich heute mal mein Türchen geöffnet habe, und der ruß stand schon in der Mitte von der tür :o Habe  ihn dann gleich sauber gemacht, jetzt kann ich wieder ca 30cm nach unten reichen. Ich bekam einen Viertel blauen sack zusammen. Ist das normal?
Danke schon mal für die Hilfe Lg Andreas
9
Danke für deine Antwort. Das ist ein guter Denkanstoss. So werde ich jetzt mal vorgehen uns schauen was dabei raus kommt.

Vielen Dank!
10
https://www.bundesrat.de/SharedDocs/beratungsvorgaenge/2017/0201-0300/0265-17.html

interessante Links zum Thema Novellierung Schornsteinfegerhandwerksgesetz. Es wird daran "herumgeschraubt " einige bisherige Gesetzeslücken zu schließen, richtiger wird`s aber
dennoch nicht im Ganzen. Anstatt das komplette rechtswidrige "Handwerkergesetz " auf den Müll zu schmeißen und durch ein "richtiges Feuerstättensicherheitsgesetz " auf Länderebene zu ersetzen ( so wie es eigentlich richtig wäre ) , wird weiterhin auf mit weltweiten  "deutschen Erfindung Bezirksschornsteinfeger " weitergemacht mit Kehrbezirken ( Scheinbehörden ohne jeglicher Legitimation als Behörde ) damit weiterhin die Schutzgelder für die angebliche Sicherheit an die 8000 Bezirksschornsteinfeger ( und Ihre Hintermänner von der Innung, die ja alle aus den Einnahmen versorgt werden )  erfolgen können , welche die " Drücker Kolonne bev. Bezirksschornsteinfeger " erwirtschafte mit diesem exclusiven
Zwangsrecht Schornsteinfeger Handwerksgesetz.
Im September ist Bundestagswahl, die Zeit drängt , damit das noch alles wieder durch das Parlament geht und nichts schief geht von Seiten der schwarzen Putzkolonnen Lobby,
muß man jetzt Gas geben in Bezug auf das Gesetzgebungsverfahren. Frau Merkel wird danach bestimmt zur " Ehrenschornsteinfegerin " ernannt aufgrund Ihrem Einsatz für
den weltweit einmaligen Sicherheitstrupp wo eine Person gleichzeitig der Geschäftsführer eines Handwerksbetriebes ist und der " Behördenleiter " einer " Phantombehörde " , auf gut deutsch, zuerst wird "hoheitlich " in einem "Feuerstättenbescheid " per " Vollstreckung " die auszüführende Arbeiten dem Anlagenbetreiber mitgeteilt , um dann die Arbeiten
als gleiche Person handwerklich auszuführen. In der Tat , daß macht uns kein anderes Land auf dieser Erde nach. Sowas gibt es nur im Gebiet der Rechtsnachfolger  des " deutschen Reiches ".












Seiten: [1] 2 3 ... 10