Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bevor es zu einer Ersatzvornahme kommt bist du aber einige Male von der Behörde angeschrieben worden.
Du hast dich also im Vorfeld mit der Behörde in Verbindung setzen können oder eben einen Schornsteinfeger beauftragen die Arbeiten durchzuführen.
Ersatzvornahme ist der letzte Schritt!!!

Also da kann ich ja auch ein Liedchen von singen.
Ich hatte bestimmt fünf mal beantragt bei den Behörden bis zum RPDa beantragt, den Behörden noch vorausgesagt, der bBSM kommt nicht.
Dann haben sie mir später eine mehrfache Verweigerung nachgesagt. Termine können sie natürlich nicht nennen.
Bin ja eben am VG bei der schriftlichen Beweisaufnahme. Jetzt kann der Sachbearbeiter mit Dr. Titel auf die Idee, daß ich selbst bescheinige, daß ich keine Mangel/Mängel habe.
Jetzt haben sie schon vom bBSM die digitalen Bilder in höchster Auflösung, wo von 8 Mängel offensichtlich ist, daß Anhand der Bilddokumentation vom bBSM, 5 Mangel überhaupt nicht vorhanden sind und wollen es immer noch nicht wahr haben, sondern möchten mich noch als Querulant hinstellen, weil ich mich als beschwert hatte.  ;D
Mir geht es auch einfach aus dem Grund zu weit, weil der VB-Kreis meint, keine Auskunft bzw. Informationspflicht zu haben. Das geht gar nicht. Die Behörden sind für uns Bürger da, wir bezahlen die, mit unseren Steuern.

Da hatte ich ja richtig Glück, daß sie bei mir nur mit 3 Polizeibeamten -und vor allen Dingen unangemeldet, waren.
2
Den Schornsteinfeger braucht dies nicht zu interessieren, weil die KÜO ganz oben steht, und er sich vorrangig danach richten muss, was die sagen, die über ihm stehen.
Und die sagen 3 Monate ist großzügig, 2 Monate "Normale" und n Monat reicht aus, damit der Besitzer sich um die Durchführung der Arbeiten kümmern kann.

Entsprechend, falls jemand was ändern will, darf er sich bis nach Oben durchklagen.

Und auch dann wird sich wohl die Frage gestellt werden, was interessiert es die Brandsicherheit, oder den Umweltschutz, wann diese Arbeiten durchgeführt werden?
Ein Interesse an der Zeit, hat maximal der momentane Besitzer, sprich ein persönliches Interesse.

Die Allgemeinheit interessiert sich jedoch nicht für die Belange des einzelnen, entsprechend wird des System bestimmt nicht dahingehend geändert, dass jeder neue Hauseigentümer sich nen Wunschmonat aussuchen darf.

Die Frist, gilt für die Heizung, in der Immobilie, für den jetzigen, wie auch für den folgenden Besitzer.

Hier braucht nichts geändert werden, die KÜO, nach der sich ihr heißgeliebter Feger ja angeblich richtet spricht eindeutig vom Kalenderjahr, das bekanntlich am 31.12. endet. Wenn sich der Feger danach richtet, wie Sie es behaupten, endet auch die Frist am 31.12. und nicht wie bis dato unterjährig, liebes Fräulein Chantalle. Insofern ist es manchmal durchaus von Vorteil seinen Post auf die eigene Aussage hin zu überprüfen ;-)
3
Wende dich an die zuständige Behörde in deiner Stadt oder an die Schornsteinfeger Innung.
4
Ich bin der Meinung du musst den Schornsteinfeger ins Haus lassen.

Natürlich kannst du dich auch an die zuständige Innung oder an die Behörde wenden.
5
Bevor es zu einer Ersatzvornahme kommt bist du aber einige Male von der Behörde angeschrieben worden.
Du hast dich also im Vorfeld mit der Behörde in Verbindung setzen können oder eben einen Schornsteinfeger beauftragen die Arbeiten durchzuführen.
Ersatzvornahme ist der letzte Schritt!!!


Habe alles ordentlich im Vorfeld geschrieben, und dem BS Feger 3 Termine genannt wann er kommen soll.

Keine Reaktion von der Seite der Behörde. Vermutlich wollte man sich aufgeilen bei der Ersatzvorname unter Zwang.

Das beste ist, die Micky Maus von der Behörde hat auch der Polizei vorgeschrieben was die zu tunen hat.
er hatte ständig Zugriff Zugriff gerufen.
6
Schornsteinfeger gesetzliches / Re: Authoritätsmissbrauch?
« Letzter Beitrag von Besonders am 10.04.18, 23:53 »
Die Brüder arbeiten zusammen. Aufpassen was die Feger hinter ihrem Rücken reden.

Oft werden Bilder im Netz von derer Arbeit veröffentlicht. Viele Nazis unter den Brüdern. Deshalb wachsam sein.

Sonst schwärzt man euch noch an..... wer hat Angst vor dem schwarzen Mann ???
7
Nicht bezahlen und Briefe schreiben.

Widerstand ist Pflicht. Du bist nicht alleine. Woher bist du ???

Bitte PN

8
Ich lese mich auch in euren Briefe.

Die Willkür geht weiter und das System hat Angst.

Die nazi Vergangenheit der BS Feger soll vertuscht werden.

Anwälte verkaufen ihre Mandanten und die Gewaltenteilung wird aufgehoben.

Schornsteinfeger lachen über uns und machen sich lustig. Ich bin untere mehrere Foren als Feger einschleust ;-)

Es ist schon unglaublich was diese Brüder sich alles erlauben und welches Details mit Bilder ins Netz gelange .


Bleibt wachsam
9
@ BerndSchömann,
auf den letzten Satz kommend:

"Also Leute: Nicht aufgeben! Staatliche Willkür war gestern!"

Die staatliche Willkür, hat aber so viel Erfolg, daß die geschädigten Menschen immer wieder aufgeben.

In meiner Angelegenheit ist es so, daß VG ist jetzt für meine Heizanlage zuständig und die verlangen bis dato nix. Abgasmessung ist weiterhin ein Fremdwort für mich.

Der VB-Kreis ist ein bisschen in die Bredouille mit der Argumentation gegenüber dem VG gekommen.
Es hat sich bis jetzt herausgestellt, daß die absolut gar nix in der Hand haben. Sie berufen sich als auf die nicht von mir herausgegeben Seiten meines Privat beauftragten Gutachten. Ich hatte ja nur den Ist-Zustand gegenüber dem Mängelzettel übergeben.

Staatliche Willkür :-). Der VB-Kreis ist der Meinung, daß sie ein Anrecht auf mein Privat-Eigentum haben, gröööhl.
Das Gericht hat mich jetzt mehrfach darum gebeten, nur da gebe ich auch nicht nach. Es muß eine Grenze vorhanden sein.
Es sollte nicht sein, daß ich über Jahre bei den Behörden nachfrage, was man von mir möcht, die meinen keinerlei Auskunft bzw. Informationspflicht haben und dann ein Anrecht auf mein Privat-Eigentum erheben.

Das können die mit dem machen, der die Hose mit der Kneifzange anzieht.

Ein Schreiben folgt jetzt noch und dann hoffe ich, daß es irgendwann zu einer Verhandlung kommt.
Ich habe ja Privat, jemand kennengelernt, der es Richtig Spaß macht, die begangenen Verwaltungsfehler im Amtsdeutsch (Schrift und Form :-)) aufzuzählen.
Was hatte sie mir nach dem zweiten Schreiben, was über das VG vom VB-Kreis kam gesagt?
Die habne ja gar nichts, hier diese zwei Seiten, da versuchen sie sich zu rechtfertigen, etc..

Das hat einmal Richtig gutgetan.

@Italiener,
du kannst einem auch leidtun, die Familie leitet da mit.

Stimmt: "Wer kämpft kann verlieren wer nicht kämpft hat schon verloren."

Bei mir am Bussi steht, wenn Unrecht zu Recht wird, dann wird Widerstand zur Pflicht.

Schöne Tage bis dann
Gruß
Reinhold

10
Freie Diskussion / www.erklaerung2018.de
« Letzter Beitrag von Joachim Datko am 05.04.18, 16:41 »
https://www.erklaerung2018.de/mitmachen.html

"Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird."
Seiten: [1] 2 3 ... 10