Autor Thema: Er kam sah und schrieb die Rechnung  (Gelesen 5100 mal)

Kaldemeier

  • Interne-User
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Er kam sah und schrieb die Rechnung
« am: 26.10.15, 18:08 »
Jetzt stellen sie sich doch mal folgendes Szenario vor:
Da kommt einer ohne dass sie ihn anfordern
Er ist max.10 Min. im Haus, redet schlau daher und tut aber nichts
Er schreibt ihnen eine Rechnung für die 10 Min. die alle anderen öffentlichen Gebühren in den Schatten stellt.
Dann steht auf dem Kuvert in dem man die Rechnung bekommt auch noch:
                     Zum Glück gibts den Kaminkehrer
Das ist dann doch der blanke Hohn, die verarschen einen auch noch zusätzlich.
Was muss eigentlich noch alles passieren  bevor.......... Nen schönen Abend noch

kbs

  • Gast
Re: Er kam sah und schrieb die Rechnung
« Antwort #1 am: 25.01.16, 09:36 »
Es geht noch schlimmer: Er kommt nicht, sieht nicht, schreibt eine Rechnung. Für eine Gastherme, die nicht mehr existiert.


Datko

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
    • kontra-schornsteinfeger.de
Re: Er kam sah und schrieb die Rechnung
« Antwort #2 am: 25.01.16, 17:27 »
Es geht noch schlimmer: Er kommt nicht, sieht nicht, schreibt eine Rechnung. Für eine Gastherme, die nicht mehr existiert.

Schreiben Sie das bitte auch in einem kurzen Brief an das Bundeswirtschaftsministerium und fordern Sie die Abschaffung der Bezirksschornsteinfeger.
Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Forum : www.kontra-schornsteinfeger.de

Mürrischer Mieter

  • Interne-User
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 91
    • Profil anzeigen
Re: Er kam sah und schrieb die Rechnung
« Antwort #3 am: 19.02.16, 11:35 »
Was muss eigentlich noch alles passieren  bevor.......... Nen schönen Abend noch

Haben Sie die "Rechnung" etwa gezahlt?
Das würde ja bedeuten, jeder Honk könnte von Ihnen Geld abpressen?

Was passieren muß? Nutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand.
Mit freundlichem Gruß

MM

Vordenker

  • Gast
Re: Er kam sah und schrieb die Rechnung
« Antwort #4 am: 26.02.16, 16:41 »
Hallo Freunde des Widerstands.
Es geht nur um die Arbeiten, die nach §2(1) Schornsteinfeger-Handwerks-Gesetz, nur von einem Schornsteinfeger-Handwerks-Betrieb durchgeführt werden dürfen. Diese Arbeiten muss der Bezirksschornsteinfeger im Auftrag des Staates feststellen und im Feuerstättenbescheid auflisten. Das ist allein seine persönliche Aufgabe. Mit den Ausführungsbestimmungen nach KÜO usw. hat er nichts zu tun. Alle Schornsteinfeger-Handwerks-Betriebe müssen die Durchführungsbedingungen usw. kennen, sonst haben sie keine Chance in die Handwerkerrolle aufgenommen zu werden. Ich als Eigentümer muss weder das Schornsteinfeger-Handwerker-Gesetz, noch die Durchführungsbestimmungen kennen.
Für die unparteiische Anwendung des Schornstein-Handwerker-Gesetzes, hat der Gesetzgeber den Bezirksschornsteinfeger bestellt und für die Anwendung der KÜO usw. sind die Schornsteinfeger-Handwerks-Betriebe speziell ausgebildet.
Die hoheitliche Amtsperson, muss im Feuerstättenbescheid explizit alle Arbeiten vorgeben, die nach §2(1) des Schornsteinfeger-Handwerks-Gesetz nur von einem Schornsteinfeger-Handwerks-Betrieb durchgeführt werden dürfen. Die Handwerksmeister der Schornsteinfeger-Handwerks-Betriebe benötigen vom Bezirksverwalter keine Nachhilfe, wir Eigentümer schon garnicht. Wir müssen darauf bestehen, eine verbindliche Liste mit den Arbeiten zu bekommen, mit der wir bei verschiedenen Schornsteinfeger-Handwerks-Betrieben Wettbewerbsangebote einholen können. Es ist unser Recht, nach Angebot und Nachfrage, selber einen Schornsteinfeger-Handwerks-Betrieb auszuwählen. Dafür müssen wir verbindlich wissen, welche Arbeiten die Heizungsmonteure nicht ausführen dürfen. Mit dem Wettbewerbsstreit zwischen Heizungsmonteuren und Schornsteinfegern sowie Schornsteinfeger untereinander haben wir Eigentümer nichts zu tun. Dafür gibt es eine neutrale, unparteiische Aufsichtsbehörde.
Fazit: Das einzige, was wir benötigen, ist eine verbindliche Liste mit den Arbeiten, die der Heizungsfachbetrieb nicht durchfüheren darf, weil es sich um Arbeiten handelt, die nur ein Schornsteinfeger-Handwerks-Betrieb durchführen darf. Wie gesagt: Für die Anwendung des Schornsteinfeger-Handwerks-Gesetz zeichnet der Bezirksverwalter und für die Einhaltung der Durchführungsverordnungen sind die Schonsteinfeger-Handwerks-Betriebe verantwortlich. Wir sind dafür verantwortlich, die nicht gesetzlich vorgeschriebenen Arbeiten, regelmäßig von einem Fachbetrieb und die gesetzlich vorgeschriebenen regelmäßig an einen Schornsteinfeger-Hanwerks-Betrieb zu vergeben. Dagegen ist nichts einzuwenden, ABER mein Heizungsbauer hat mir schriftlich mitgeteilt, dass er an meiner Brennwerttherme, alle Arbeiten, die zum Zwecke der Betriebs- und Brandsicherheit, des Umweltschutzes, der Energieeinsparung, des Klimaschutzes und der Unfallsicherheit, durcht führt und dokumentiert. Ich habe die Prüfliste meines Heizungsbauers an die Aufsichtsbehörde geschickt, mit der Bitte zu entscheiden, welche Arbeiten mein Heizungsfachbetrieb nicht durchführen darf. Ich werde berichten was daraus wird.
Liebe Grüße vom Vordenker   
   

Andreas Sueva

  • Gast
Re: Er kam sah und schrieb die Rechnung
« Antwort #5 am: 15.03.16, 22:26 »
Und es kommt noch besser.....
Er kam, mindestens 3 x in 17 Jahren, sah nichts , schrieb jeweils eine Rechnung , lief an 3 Gasuhren vorbei im Keller und stellte fest, dass 2 Gas Feuerstätten geprüft werden müssen.... Qualifiziert , zertifiziert , hoheitlich bestellter bevolllm. Bezirksschornsteinfeger ... und übersah 17 Jahren die dritte Gasfeuerstätte im Dachgeschoß !!
Zum Glück gibt ´s den " freien " Schornsteinfeger....
Der sah die Feuerstätte OHNE hoheitlichen Auftrag , OHNE Rechnung für eine Pseudo Feuerstättenschau und OHNE als " Gott in Schwarz " aufzutreten....

Patrick72

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Er kam sah und schrieb die Rechnung
« Antwort #6 am: 18.01.17, 18:50 »
Was muss eigentlich noch alles passieren  bevor.......... Nen schönen Abend noch

Haben Sie die "Rechnung" etwa gezahlt?
Das würde ja bedeuten, jeder Honk könnte von Ihnen Geld abpressen?

Was passieren muß? Nutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand.

JA! Da sollte mal jemand reagieren. Zu hohe Ksoten für Nix!!