Autor Thema: Schornsteinfeger Termin zur Abnahme - Fristen  (Gelesen 2531 mal)

Robvoi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Hallo,

Ich habe unseren Edelstahlschronstein nicht vom Bezirksfeger sondern von einem freien Betrieb installieren lassen. Die waren mal eben 1000€ billiger.

Der Kamin steht jetzt und ich möchte ihn abnehmen lassen. Ich habe den Bezirksschornsteinfeger angeschrieben (vorerst per Mail), er hat sich aber noch nicht gemeldet.
Ich befürchte jetzt, dass er sauer ist und sich irgendwie quer stellen will.

1. Kann er den Abnahmetermin beliebig lange hinauszögern?
2. Kann ich etwas machen, um dem finden "fiktiver" Mängel vorzubeugen?

Peter

Datko

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
    • kontra-schornsteinfeger.de
Re: Schornsteinfeger Termin zur Abnahme - Fristen
« Antwort #1 am: 29.01.15, 10:32 »
Hallo,

Ich habe unseren Edelstahlschronstein nicht vom Bezirksfeger sondern von einem freien Betrieb installieren lassen. Die waren mal eben 1000€ billiger.

Der Kamin steht jetzt und ich möchte ihn abnehmen lassen. Ich habe den Bezirksschornsteinfeger angeschrieben (vorerst per Mail), er hat sich aber noch nicht gemeldet.
Ich befürchte jetzt, dass er sauer ist und sich irgendwie quer stellen will.

1. Kann er den Abnahmetermin beliebig lange hinauszögern?
2. Kann ich etwas machen, um dem finden "fiktiver" Mängel vorzubeugen?

Peter
- Ich würde den Bezirksschornsteinfeger per "einfachem" Einschreiben informieren.
- Bei der "Abnahme" würde ich eine zweite unauffällige Person dabei haben und anschließend unabhängig Gedächtnisprotokolle anfertigen.
- Über Mängel würde ich mir keine Gedanken machen, wenn eine Fachfirma die Installation durchgeführt hat. Sollte der Bezirksschornsteinfeger etwas monieren, dann unbedingt die Stelle fotografieren und auf die Schriftform bestehen.
Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Forum : www.kontra-schornsteinfeger.de

Robvoi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger Termin zur Abnahme - Fristen
« Antwort #2 am: 29.01.15, 10:55 »
Ok, danke für die Tipps.

Die Firma war eine Fachfirma. Soweit also kein Problem.

Gibt es Fristen, bis wann ich einen Abnahmetermin erhalten muss?
Er kann mir ja, aus Verärgerung, einen Termin in 4 oder 8 Wochen geben.

Datko

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
    • kontra-schornsteinfeger.de
Re: Schornsteinfeger Termin zur Abnahme - Fristen
« Antwort #3 am: 29.01.15, 11:13 »
Ok, danke für die Tipps.

Die Firma war eine Fachfirma. Soweit also kein Problem.

Gibt es Fristen, bis wann ich einen Abnahmetermin erhalten muss?
Er kann mir ja, aus Verärgerung, einen Termin in 4 oder 8 Wochen geben.

Über Einschreiben kann man genau verfolgen, wie die Zeitabläufe sind. Falls Ihnen die Reaktionszeiten zu lange sind, können Sie den Schriftverkehr auch gleich als Kopie per Einschreiben an die Aufsichtsbehörde für Bezirksschornsteinfeger schicken (bei der Stadtverwaltung bzw. dem Landratsamt).
Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Forum : www.kontra-schornsteinfeger.de

Robvoi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger Termin zur Abnahme - Fristen
« Antwort #4 am: 29.01.15, 11:43 »
Alles klar. Danke für die Infos.
Ich hoffe mal, dass er sich bald meldet.