Autor Thema: Sperrung der Heizungsanlage vor Winterperiode - Haus nicht mehr heizbar  (Gelesen 3831 mal)

heidimoni

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Vielleicht kann mir jemand hier weiterhelfen, ich bin ziemlich verzweifelt.
In unserer Gegend ist der Schornsteinfegermeister in Rente gegangen und es ist ein neuer zuständig.
Dieser wählt sich gerade Haushalte für die Feuerstättenschau, wie mir scheint relativ wahllos, aus.
Vor ein paar Tagen hat er mir nun die einzige Heizmöglichkeit meines Hauses verboten und das kurz vor der Winterperiode. Weil er angeblich keine Meldung ans Ordnungsamt machen wollte, hat er uns beauflagt, das Ofenrohr zu entfernen und den Schornsteinzugang zuzumauern, was er auch kontrolliert hat.
Ich bin damit jetzt praktisch obdachlos, im Inneren des Hauses herrschen niedrigere Temperturen als draußen. Sooo schnell ist keine neue Heizungsanlage zu installieren, von den Kosten mal ganz abgesehen.
Ich weiß also nicht, wie ich unter diesen Umständen den Winter überstehen soll.
Der Schornsteinfeger führte sich ziemlich selbstgerecht und arrogant auf, er hat die Macht........
Ich kann vieles einsehen: Brandschutz, Emmisionsschutz etc., nur welchen Sinn das macht, wenn ich im Moment die einzige im Dorf bin, die sämtliche Vorschriften einzuhalten hat ?
Ich glaubte zudem, ich bin verpflichtet, den Schornsteinfeger in meinen privaten Räumen herumkriechen zu lassen (nebst seinem Angestellten). Seit wann geht es eigentlich überhaupt fremde Menschen etwas an, wie man wohnt, sie sehen dabei ja nicht nur den Schornstein! Privatsphäre?!

Hat Jemand einen Rat für mich, was ich tun kann?
Ist es wirklich zulässig ist,dass ich auf Geheiß des Schornsteinfegers mir von einem Tag auf den Anderen (und das meine ich tatsächlich im Wortsinn) den Schornstein zumauern muss und ich der Kälte ausgesetzt werde ?
Es ist ein sehr einschneidender Eingriff in meine persönlichen Lebensumstände und eine Gefahr für die Gesundheit.

Vielen Dank!

Kaldemeier

  • Interne-User
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Hallo guten Abend,

Sie schreiben leider nicht in Ihrem Schreiben warum,wieso, weshalb.
Insofern ist natürlich das Ganze schwer einzuschätzen um Ihnen einen Rat geben zu können. Schönen Abend