Autor Thema: freier Schornsteinfeger (Selbstständigkeit)  (Gelesen 1798 mal)

Malithe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Hallo,

um als freier Schornsteinfeger bekannter zu werden, bedarf es nun mal Werbung. Diese sollte ihren Zweck erfüllen und sollte sich nicht mit beachtlichen Summen aufs Budget auswirken. Ich habe nach kostengünstigen Alternativen gesucht und bin dabei XXXXX zur Webseite von Werbeartikeln gestoßen. Die Bestellung ging schnell, trotz meines Werbespruchs, der eingearbeitet wurde. Wer also kostengünstige und effektive Werbung sucht, der sollte auf Flyer verzichten und lieber brauchbare Artikel für die Reklame verwenden. Ein Flyer wird schnell weg geworfen-ein Kugelschreiber wird genutzt und das sehen andere. Bei jeder Nutzung des Schreibgeräts wird passive Werbung gemacht und das zahlst sich letztendlich aus.

Administrator: Joachim Datko: XXXXX - Werbung, wurde entfernt
« Letzte Änderung: 09.09.13, 07:35 von Datko »

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: freier Schornsteinfeger (Selbstständigkeit)
« Antwort #1 am: 08.09.13, 21:44 »
Bitte nicht übersehen:
Die BESTE und WIRKSAMSTE WERBUNG kostet gar KEIN GELD !

Die EMPFEHLUNG eines ZUFRIEDENEN Kunden muss man nicht bezahlen, aber sie ist mehr wert, als alle Flyer oder Kugelschreiber.

Da sich zudem die ÄNDERUNG der Rechtslage wohl noch nicht überall rumgesprochen hat, wäre es auch eine PREISWERTE Werbung, wenn man z.B. auf einem A5-Blatt auf der einen Seite kurz über die NEUE Rechtslage NEUTRAL informiert und sich auf der anderen Seite als FREIER DIENSTLEISTER vorstellt.
Solche "Flyer" sind preiswert zu kopieren und können, wenn man sowieso einen Termin hat, so nebenher in die Briefkästen der ganzen Strasse eingeworfen werden.

Und, auch ein SCHORNSTEINFEGER darf doch jetzt z.B. zur HERBST-Zeit ein SONDERANGEBOT machen und vielleicht eine Dachrinnen-Reinigung zum PAUSCHALPREIS günstig anbieten. Man lernt sich kennen, kommt ins Gespräch und erhält FOLGE-AUFTRÄGE. Und der Kunde ist froh, dass sein Haus WINTERFEST ist.

Entscheidend ist also nicht, ob man Flyer oder Vistenkarten drucken läßt, Kalender oder Kugelschreiber als Werbemittel einsetzt oder in der Zeitung inseriert. Wichtig ist, sich IM KOPF davon zu verabschieden, dass der Gesetzgeber schon die Kunden liefern wird. Die ZENTRALE Frage muss sein: WELCHEN ECHTEN NUTZEN KANN ICH MEINEN KUNDEN BIETEN ?
Erst dannach kommt Frage Nr. 2: Wie erfahren die Kunden hiervon ?

In diesem Sine: Gute Werbung und noch mehr ZUFRIEDENE KUNDEN.
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: (06134) 564620
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.