Autor Thema: Zwei Brennstellen an einem Kamin  (Gelesen 9283 mal)

Ofenbesitzer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Zwei Brennstellen an einem Kamin
« am: 24.09.12, 19:20 »
Ehe ich mich in die Reihe derjenigen füge, die schon jetzt fürchterlich sauer auf ihren BSF sind, möchte ich gerne ein paar Fragen loswerden, um vorbereitet zu sein, falls der BSF von meinem Vorhaben, im EG einen Kombiofen und im OG einen "Schwedenofen" an ein und denselben Kamin anzuschließen, nicht begeistert ist: Darf man grundsätzlich zwei Feuerstellen in zwei Stockwerken an einen Kamin anschließen? Gibt es dafür bestimmte Voraussetzungen, oder kann es sein, dass der BSF das kategorisch verbieten darf? Wo finde ich dazu gesetzliche Vorgaben? Ich würde mich riesig über hilfreiche Antworten freuen, auch wenn das Anliegen nicht ganz zu den sonstigen Anfragen passt!

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Zwei Brennstellen an einem Kamin
« Antwort #1 am: 24.09.12, 22:31 »
Die rechtlichen Grundlagen dürften in den jeweiligen LANDES-Bauordnungen zu finden sein.

Ganz praktisch würde ich jedoch mal mit verschiedenen Anbietern von Öfen und Kaminen sprechen. Diese müssten wissen, worauf örtlich zu achten ist. Da sie zudem ein Geschäft wittern, werden sie eher kundenorientiert nach Lösungen, denn nach bürokratischen Verhinderungsmöglichkeiten suchen.

Mit diesem Basiswissen dürfte dann auch das Planungsgespräch mit dem Schornsteinfeger sachlicher verlaufen.

Im Prinzip gibt es zudem ja auch noch die Möglichkeit, sich einen BELIEBIGEN Schornsteinfeger (z.B. den Innungsmeister der Nachbargemeinde) als BERATER (gegen Honorar) an die Seite zu holen. Gleiches gilt natürlich auch für einen anderen qualifizierten Ofen- oder Schornsteinbauer oder einen Bauingenieur.

P.S.
Manche Vorgabe macht jedoch auch durchaus Sinn. Ungeachtet der Risikofrage will ja niemand im ersten Stock den Rauch in der Bude haben, der im Erdgeschoss von einem Ofen oder Kamin herrührt. Schon im eigenen Interessse will man doch die Abgase sicher ins Freie geleitet wissen.
Ein guter und kundenorientierter Schornsteinfeger könnte somit bei derartigen Vorhaben durchaus ein guter Berater sein. Es muss ja nicht unbedingt der Bezirks-Inhaber sein.

Für derartig technische Frage könnte das Schornsteinfeger-Forum interessant sein: http://www.schornsteinfegerforum.de
« Letzte Änderung: 24.09.12, 22:35 von TWMueller »
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: (06134) 564620
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.