Autor Thema: Kein freier Feger... und keine mutigen anderen  (Gelesen 1839 mal)

GastAusAachen

  • Gast
Hallo,

bei uns im Dorf gibt es nur Ärger mit dem bevollmächtigten Meister des Kehrbezirks, aber keinen anderen Feger den man beauftragen könnte.
Selbst zwei im Dorf wohnende (mit anderen Kehrbezirken ausgestattete) weigern sich mehr oder weniger die freien Tätigkeiten durchzuführen... Muss mich das wundern? Nich wirklich, oder...

Und jetzt?
Vorher war der Bevollmächtigte ja wenigstens noch durch die KÜO festgelegt - jetzt kann er nehmen was er will, und es gibt keine anderen.
Noch schlimmer, wenn er nicht fegen kommt verhängt er selber anschließend noch Bußgelder? Von einer Bananenrepublik unterscheidet uns nur die Menge an Verordnungen die die Willkür tarnen, mehr aber nicht.

"Nehmen was er will" übrigens, genau das hat er dieses Jahr schon getan: Gekommen, gefegt, gemessen, alles ohne vorher Preislisten, Einverständniss, Widerrufsrecht oder die ab 1.1.2013 veränderte Rechtslage zu erklären.
Die Rechnung enthält in einem Posten 200% Aufschlag (also alter Preis x3) gegenüber der Position im Vorjahr, ein anderer knapp 100% Aufschlag (also alter Preis x2). Alles ohne Aufschlüsselung wie sich welcher Posten zusammensetzt.
Die Bitte ein Gespräch über die Probleme dieser ausgestellten Rechnung zu klären wurden abgelehnt. O-Ton: "Geh'n sie doch woanders hin, ich bin froh wenn ich sie los bin. Die Rechnung bleibt wie sie ist. Zahlen."

Na ja, genug geärgert: Was kann ich tun? Wo bekomme ich einen anderen her? Was tue ich wenn keiner seiner Kollegen den Mut hat in "fremdem Bezirk" zu handwerken?

Vielleicht noch als Info: PLZ ist 52223 (Umland von Aachen), das ist im Westen von NRW, nahe der belgischen und in akzeptabler Entfernung zur niederländischen Grenze - gibt's Erfahrung mit Fegern von dort?

Danke für das Forum - lesen bildet!