Umfrage

Zeitgleicher Betrieb von Ölheizung und Dauerbrandofen Holz/Briketts 21kW

Antwort 1
0 (0%)
Antwort 2
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 0

Autor Thema: Dauerbrandofen lt. SSF zuviel kW, Wohnungstür muß geschl. bleiben, da Ölhzg.  (Gelesen 680 mal)

Feuerlaie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Ich habe einen neuen Dauerbrandofen mit 21kW Nennleistung für einen Raum von ca. 100m².

Der SSF sagt nun, dass seien zuviele kW. Da der Flur des Einzelhauses jedoch nicht beheizt ist, habe ich diesen mit zur Beheizung eingeplant.

Er sagt jesoch, die Tür dürfe nicht geöffnet werden, wenn der Ofen an ist. Er wolle nochmal in der LAI nachsehen.

Nach allen Beiträgen im Netz, ist die kW Leistung jedoch angemessen (Altbau, Rollokästen ungedichtet, alte Fenster, drei Außenmauern, über 100m²).

Wie kann ich ihm die Abnahme nahebringen, so dass beide Seiten zufrieden sind?

Danke für eventuelle Antworten
« Letzte Änderung: 11.10.17, 15:41 von Datko »

Feuerlaie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Hallo und vielen Dank erstmal für die PN.

Das hört sich ja schon ganz aussagekräftig und vielversprechend an.
Ich werde das mal von meinem Anwalt prüfen lassen.

Falls Ihr noch weitere Hinweise habt, würde ich mich natürlich freuen und euch dann auf dem Laufenden halten.

Dankeschön

Chapanut

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Ich denke wie du Kannst du es mir sagen?

MeisterFeger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Hallo,

es gibt eine Grundformel die besagt, dass ein Ofen mit 1kW genau 10m2 beheizen kann. Wenn man nun einen Ofen mit 21kW aufstellt, kann dieser 210m2 beheizen.
Ihr Ofen ist daher total überdimensioniert und das werden Sie schnell merken.

Liebe Grüße