Autor Thema: Muss der Schornsteinfeger ins Haus  (Gelesen 2461 mal)

narko35

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Muss der Schornsteinfeger ins Haus
« am: 18.12.15, 14:21 »
Hallo,
ich hab da eine Frage :
Mein Schornsteinfeger mach immer viel Dreck wenn er aufs Dach möchte , wenn er durch das Haus läuft !
Ich hab Ihn das mehrmals gesagt , dann kam er mit Galoschen aber trotzdem macht er viel Dreck (das ist ja normal) und der hat bir mit seinem Drahtbürste mal das Velux Dachfenster beschädig aber
da hab ich eine Idee gehabt !
Der Schornsteinfeger könnte auch von außen aufs Dach ,
wo eigendlich keine abstuzgefahr besteht !
Siehe Bilder
und könnte auf Tritten aufs Dach !
Kann man das dem Schornsteinfeger zumuten ?
Die Höhe bis zum Traufe beträgt 4.60m !
und wenn er dann auf dem Dach ist kein Probelm ,
danach kann er auch ins Keller und die Asche aus dem Schornsteinrevisionsschacht entfernen , und er bräuchte nicht aufs Dach?


Bild 2
https://pl.vc/3wmjl
Bild 3
https://pl.vc/3cfda
Bild 4
https://pl.vc/4jhew
Bild 5
https://pl.vc/360bt


« Letzte Änderung: 18.12.15, 14:27 von narko35 »

3DamX1

  • Gast
Re: Muss der Schornsteinfeger ins Haus
« Antwort #1 am: 18.12.15, 18:51 »
Ich bezweifel es.
Es gibt die DIN 18160-5, welche vorgibt wie was erlaubt ist, und was nicht.

z.B. Darf eine Leiter maximal 5 Meter Lang sein, und muss einen Meter überstand haben wenn ich mich nicht Irre, daran scheitert es also schon

Desweiteren ist die Auflage Fläche dort oben zu schmal, eine Normale Leiter kann man dort nicht Anlegen.
Eine Vorrichtung die verhindert dass die Leiter umkippt, ist ebenfalls nicht vorhanden, auch keine Dachrinne, in der ein Leiterhaken angebracht werden könnte.

Es gibt auch keine Verpflichtung eine Leiter mitzubringen, diese müssten Sie stellen.
Die Fliesen als Untergrund dürften bei Nässe/Eis/Moos ebenfalls gefährlich sein.

Ob dies zu zumuten ist, lässt sich meistens einfach abklären, würden Sie bei Eis/Schnee/Frost/Sturm/Regen dort eine Leiter anlegen, und aufs Dach gehen? Ein Schornstein muss nämlich Wetter unabhängig zu bearbeiten sein.

Gibt es eine Reinigungsöffnung auf dem Speicher?
Und Ihr Veluxfenster, ist dies eine zugelassene Ausstiegsöffnung, mit einem Tritt direkt darunter?

Nachtrag: Die Anbringung Ihrer Sicherheitseinrichtungen (Der Dachtritte) ist nicht vollkommen korrekt
Desweiteren zeugt der Rost an diesen Einrichtungen von falschem Material, fehlerhaftem Einbau
Im Grunde benutzt der Schornsteinfeger momentan diese Einrichtungen aus eigener Verantwortung, und Kulanz
Sie als Hauseigentümer stehen in der Pflicht die "Verkehrswege" zu stellen, und momentan, tun Sie dies nicht
« Letzte Änderung: 18.12.15, 21:59 von 3DamX1 »

narko35

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Muss der Schornsteinfeger ins Haus
« Antwort #2 am: 23.12.15, 10:16 »
Hmmm stimmt Danke für die Information