Autor Thema: Zettel mit Frist ein Tag und Messung im Jahresrhythmus?  (Gelesen 1910 mal)

Neuland

  • Gast
Hallo Forum,

da die Schornsteinfegerbürokratie für mich noch Neuland ist, gleich mehrere Fragen.

Ich habe hier mehrfach gelesen, dass das Hinterlassen der "Ihr Schornsteinfeger kommt" Zettel an Haustüre/Briefkasten Wettbewerbswidrig ist. Gilt dies für alle Feger, oder nur für die, die nicht gerade den Bezirksschornsteinfeger-Status innehaben? Der unsrige hat mir nämlich heute einen Zettel hingehängt, dass er morgen früh gleich wiederkommt. Eigentlich hatte ich mit dem Feger telefonisch am Freitag ausgemacht, dass er mich heute abend anrufen solle, da ich den Tag über nicht hier bin -ursprünglich wollte er heute schon kommen. Er kam offensichtlich trotzdem und hinterließ den Zettel.

Weiterhin will er eine Abgaswegeuntersuchung durchführen, samt Immissionsschutzmessung der über 12 Jahre alten Ölheizung. Meinem Wissensstand zufolge darf er das im zweijährlichen Rhythmus, oder? Letztes Jahr wurde dies aber bereits schon gemacht.
Besonders auffällig, dieser Person hat es offensichtlich seehr eilig, hier vorbeizukommen. Ich nehme an, dass dies damit zusammenhängt, dass er eigentlich nicht kommen müsste, das ist allerdings eine reine Vermutung meinerseits.

Über eine kurze hilfreiche Antwort wäre ich dankbar. Da die Liste der freien Feger aktuell offensichtlich nicht erreichbar ist, wie finde ich am schnellsten eine Alternative zu meinem recht unsympathischen Bezirksschornsteinfegermeister?

XXX

  • Gast
Der Eintrag wurde auf Wunsch des Users XXX gelöscht.
« Letzte Änderung: 14.07.17, 13:30 von Datko »

Kaldemeier

  • Interne-User
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Hallo Neuland,

ich bin 70 hab aber in meinem ganzen Leben noch keinen symphatischen Kaminkehrer kennengelernt.