Autor Thema: Neue Dachrinne beschädigt  (Gelesen 5080 mal)

Malithe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Neue Dachrinne beschädigt
« am: 07.09.13, 18:04 »
Ich habe mir im vergangenem Jahr eine neue Dachrinne geleistet. Jeder, der das schon bezahlt hat weiß dass eine Dachrinne aus Alu nicht preiswert ist. Dafür hält sie länger als PVC-Das sollte man meinen aber nicht bei dem Schornsteinfeger. Erstens nimmt er ständig meine Leiter und legt sie am Haus an. Warum eigentlich (alle anderen Handwerker bringen ihr Werkzeug mit) und dann hat er die Leiter so angelegt, dass die neue Dachrinne verbeult war. Wie er es gemacht hat? Keine Ahnung, meine Frau weiß es auch nicht. Eine Entschuldigung? Weit gefehlt.

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Neue Dachrinne beschädigt
« Antwort #1 am: 07.09.13, 21:25 »
Das ggf. einzige Problem ist, BEWEISEN zu können, dass der Schaden durch den Schornsteinfeger verursacht wurde. Wenn dies z.B. durch ZEUGEN möglich ist, haftet auch ein Schornsteinfeger wie jeder andere SCHÄDIGER auch.

Dass durch ein unsachgemäßes Anlegen einer Leiter an eine Regenrinne eine Deformation zu erwarten ist, bedarf noch nicht einmal besonderer handwerklicher Kenntnisse. Das ist GESUNDER MENSCHENVERSTAND. Hat also der Feger die Leiter gerade an dieser Stelle SELBST angelegt, HAFTET er auch für hierdurch entstandene Schäden. Anders wäre es allerdings, wenn er nur auf die bereits stehende Leiter gestiegen wäre. Dann wäre der Aufstellort nicht der Zuständigkeit des Fegers zuzurechnen.

Ob der Kunde zudem eine benötige Leiter stellt oder ob ein Handwerker ein benötigtes Hilfmittel mitbringen soll, dürfte sich seit der Marktöffnung nur im PREIS wiederspiegeln. Wenn der Kunde eine "Miet-Leiter" bestellt, muss er deren Nutzung ggf. auch bezahlen. Wenn ein Dachdecker einen Kran benötigt, wird er diesen auch nicht kostenlos mitbringen. Nicht nur die Schornsteinfeger, sondern auch die Kunden müssen halt jetzt etwas umdenken. Das sollte jedoch nicht all zu schwer fallen. Man braucht ja nur mal zu überlegen, wie man sich verhalten würde, wenn man den Dachdecker oder den Fernsehmonteur für eine neue Antenne bestellt hätte. Würden Sie erwarten, dass der Fernsehtechniker eine Leiter mitbringt? Oder würden Sie überlegen, auf welchem Weg der von Ihnen bestellte Handwerker am besten und sichersten aufs Dach an die gewünschte Montagestelle gelangen kann?
« Letzte Änderung: 07.09.13, 21:31 von TWMueller »
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: (06134) 564620
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

Datko

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 805
    • Profil anzeigen
    • kontra-schornsteinfeger.de
Re: Neue Dachrinne beschädigt
« Antwort #2 am: 08.09.13, 07:17 »
[...] und dann hat er die Leiter so angelegt, dass die neue Dachrinne verbeult war. Wie er es gemacht hat? Keine Ahnung, meine Frau weiß es auch nicht. Eine Entschuldigung? Weit gefehlt.
Können Sie uns bitte ein Foto von der Stelle per e-mail zuschicken, ich würde es gerne in Ihren Artikel integrieren.
Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Forum : www.kontra-schornsteinfeger.de

Monopolgegner

  • Interne-User
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
Re: Neue Dachrinne beschädigt
« Antwort #3 am: 26.12.13, 17:45 »
Eine Dachrinne wird ja durch die Stahlhalter fixiert. Jeder Handwerker sollte wissen, das eine Leiter demzufolge mittig an einem solchen Halter an der Dachrinne anzulehnen ist. Zudem sollte der Winkel nie zu flach sein, um zu vermeiden dass das Gewicht des Leiterbenutzers nicht zu stark gegen die Rinne drückt. Befolgt man dies, so passiert nix. Niemals!

Stellt man nun aber, dummerweise, die Leiter zwischen 2 Stahlhalter und flach an die Dachrinne, drückt sich diese merklich ein und verbeult.

Es erscheint lachhaft, wenn ein Kehrer wie im 2.Absatz vorgeht. Dem würde ICH verbieten, so nochmals vorzugehen. Soll er sich doch Ballons oder nenn Krank mitbringen um aufs Dach zu kommen.

tztztztztztztz
Wegen der eingeführten Zensur des Admins in diesem Forum und dadurch Streichungen von Beiträgen, beteilige ICH mich hier an nichts mehr. Wie Viele andere ebenfalls. Ich und viele andere auch aus diesem Forum bin/ sind im Forum: http://www.carookee.com/forum/sfr-reform