Autor Thema: Bezirksschornsteinfeger - hoher Gewinn mit Fahrtpauschale  (Gelesen 20153 mal)

RR

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
kann mir mal von den Experten jemand sagen, ob mein Gas-Durchlauferhitzer (Bj. 1997 , ca. 19 kW ) auch gemessen werden muss ?
Unser neuer (seit 2012) Bezirksfeger meint was von einer "kleinen" Messung. Er hat eine CO-Messung durchgeführt und dafür eine Bescheinigung gemäß KÜO ausgestellt.
In der Rechnung werden dann unter 3.3.3 dafür 9,7 AW berechnet.
Der Durchlauferhitzer ist im Obergeschoß und liefert warmes Wasser für das Bad dort. Im Erdgeschoß ist eine Gas-Heiztherme fürs ganze Haus. Beide sind am gleichen Schornstein.

Vielen Dank schon mal für eine Antwort.
RR
 

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Arbeitsumfang
« Antwort #16 am: 20.12.12, 21:07 »
Im Prinzip ist das OK. Da beide Thermen am gleichen Abgasweg hängen, wird EINE Abgaswegeprüfung und ZWEI CO-Messungen durchgeführt. Siehe KÜO Anlage 1.

Soweit die Theorie. in der PRAXIS kommt es künftig jedoch nur noch darauf an, was im FEUERSTÄTTENBESCHEID steht. Selbst wenn dort totaler Unsinn aufgeführt ist, wird dieser RECHTSVERBINDLICH, wenn nicht innerhalb der Rechtsmittelfrist von EINEM MONAT ab Zugang WIDERSPRUCH oder ANFECHTUNGSKLAGE (je nach Bundesland - siehe Rechtsmittelbelehrung) eingelegt wird.

Gerade darum ist es eben besonders wichtig, auf die zutreffenden ARBEITEN und FRISTEN im FEUERSTÄTTENBESCHEID zu achten.
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: (06134) 564620
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

RR

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
@TWMueller

ich habe deswegen gefragt, weil bisher von allen Vorgängern des Bezirksfegers, der Gas-Durchlauferhitzer NICHT gemessen wurde. Habe ich da einfach nur Glück gehabt, oder hat sich in der letzten Zeit etwas geändert ?

RR
 

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Habe ich da einfach nur Glück gehabt, oder hat sich in der letzten Zeit etwas geändert ?

Entweder hat der Feger bei der letzten Feuerstättenschau nicht aufgepasst, nicht mehr dran gedacht oder er war schlicht zu bequem.

Auswirkungen wird es für ihn (selbst bei einer Bechwerde) jedoch kaum geben. Die Stellungnahme des Aufsichtsamts dürfte lauten: "Kann ja mal passieren."

Aber wehe, wenn ein Bürger umgekehrt dem Feger den Zugang zur 2. Therme verweigert hätte. Dann wäre wohl die gesamte Staatsmacht aufmarschiert, um die "Öffentliche Sicherheit" wieder herzustellen.

Nach Art. 3 GG sind wir zwar alle vor dem Gesetz GLEICH,
aber SCHORNSTEINFEGER sind halt seit jeher ETWAS GLEICHER ?!?
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: (06134) 564620
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

RR

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
um eine zweite Meinung einzuholen habe ich die gleiche Frage (ob mein Gas-Durchlauferhitzer nun von unserem neuen Bezirksschornsteinfegermeister gemessen werden muss) an freieschornsteinfeger.de gestellt und von dort nach 10 Tagen folgende Antwort erhalten : " das wäre dann ein Fall für die Ordnungsbehörden. Das verstößt gegen das Gesetz. Sie sollten den Kollegen anzeigen. "

Was soll ich davon halten ?

RR