Autor Thema: Falsche Rechnungen durch Bezirksschornsteinfeger  (Gelesen 2033 mal)

gast

  • Gast
Meine Gastherme wurde ausgebaut, keine neue eingebaut.
Trotzdem schickte der Bezirksschornsteinfeger weiterhin Rechnungen an meine Hausverwaltungen, Rechnungen und einen Messbescheid.
Er war aber nicht in der Wohnung. Die Therme war auch ausgebaut.

Ich rannte ihm ein halbes Jahr hinterher deswegen. Er nahm nie Stellung zu den Vorwürfen, fing stattdessen an, mich unter Druck zu setzen und kam mir mit allen möglichen Auflagen und Pflichten, die ich nicht erfüllt hätte, drohte mir mit Abstellung des Gases wegen Gefahr in Verzug (IMMER im unmittelbaren Zusammenhang mit meinen Vorwürfen, er wollte die Angelegenheit "verrechnen" und suchte da offenbar nach Gründen, die er mir vorhalten könnte). Er nahm eine Kamera-Schau vor (ohne das mit mir abzusprechen), will mir das nun alles in Rechnung stellen.

Der Zusammenhang ist klar.
Aber die Behörden scheinen allesamt ungewillt oder zu beschäftigt, um sich wirklich mit den Einzelheiten auseinanderzusetzen.
Am Ende heißt es jedes Mal, ich(!) sei meinen Pflichten nicht nachgekommen.
Statt dass mal jemand die Sache beim Namen nennt: Hier ist ein Betrüger am Werk. Und dass es jetzt aufgeflogen ist, ist purer Zufall. Normalerweise erfährt man ja gar nicht en detail, was ein Schornsteinfeger mit einer Hausverwaltung genau abrechnet.
Und das weiß er!

Weil es jetzt aufflog, macht er mir mit anderen Dingen Stress.

Ich bin sowas von wütend.

Es gibt einfach kein Recht in diesem Staat.

Am Ende sind sogar die Behörden zu dumm oder blind, um die Angelegenheit zu durchschauen, lassen sich von ihm beschwätzen, dabei liegt der Fall klar auf der Hand, wenn man sich mal ein bisschen damit beschäftigt.


catweezle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Falsche Rechnungen durch Bezirksschornsteinfeger
« Antwort #1 am: 22.12.15, 11:45 »
Sind Sie Eigentümer oder Mieter?

Wenn Sie Mieter sind, müssen Sie sich nicht mit dem Schornsteinfeger herumärgern. Das muss die Hausverwaltung oder der Eigentümer machen, wenn falsche Rechnungen ausgestellt werden. Sie können diesen Kosten in Ihrer Nebenkostenabrechnung widersprechen und nicht zahlen.

Wenn Sie Eigentümer sind, müssen Sie den Schornsteinfeger verklagen, wenn die Rechnung schon bezahlt wurde. (Handwerkerrechnungen beim Amtsgericht)

Wenn die Gastherme ausgebaut wurde, muss das dem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger gemeldet werden. Dann wird sie aus dem Kehrbuch gestrichen.
Auch wenn nur ein Austausch stattfindet, muss das dem bev. Bezirksschornsteinfeger gemeldet werden. (vom Eigentümer!)

Piesw

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Falsche Rechnungen durch Bezirksschornsteinfeger
« Antwort #2 am: 31.07.16, 15:48 »
Weiß jemand, was in einem solchen Fall der richtige Fachanwalt wäre?

Bei mir wurde inzwischen sogar eine Mängelmeldung erstellt, über einen nicht existierenden Mangel. Seitens des Schornsteinfegers. Als Ablenkungsmanöver wohl, um von seinem Fehlverhalten abzulenken. Das Ordnungsamt ist aktiv, ich hoffe, dass die etwas werden erreichen können, aber zu zuversichtlich bin ich nicht, es ist wohl alles schwieriger geworden seit es das neue Schornsteinfeger-Recht gibt.

Vielen Dank für alle hilfreichen Hinweise, ich bin so wütend auf diesen Bezirksschornsteinfeger.