Autor Thema: Delete  (Gelesen 1856 mal)

Pewal

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Delete
« am: 03.12.15, 14:25 »
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
« Letzte Änderung: 22.10.18, 18:50 von Pewal »

Kaldemeier

  • Interne-User
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Kehrarbeiten mehr als verdoppelt
« Antwort #1 am: 03.12.15, 18:35 »
Hallo,

oben rechts auf Ihrer Rechnung liest man "vielen Dank für Ihren Auftrag".
Haben Sie überhaupt dem SF einen Auftrag erteilt oder kam er einfach so (unlauterer Wettbewerb).

Da es sich auf der Rechnung um reine Handwerkerleistungen handelt, brauchen Sie bzgl. Landratsamt,
Polizei, Zweitbescheid keine Angst haben.

Wenn Ihnen die Rechnung zu hoch erscheint und Sie diese nicht bezahlen wollen, dann muss er diese, wie jeder andere Handwerker auch per Mahnbescheid beim Amtsgericht geltend machen.

Versuchen zu handeln kann man immer, das ist mal so in einer Marktwirtschaft.


Araym

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Kehrarbeiten mehr als verdoppelt
« Antwort #2 am: 06.12.15, 21:22 »
Hallo, ich brauche euren Rat,
da ich mich noch nicht so mit dem Thema auseinandergesetzt habe und es auch schwer habe den § Wirrwahn zu Finden u. zu Verstehn.

Laut Rechnung (2015) (siehe Anhang) hat sich der Gesamtbetrag um 28% Erhöht,
davon haben sich allein die Kehrarbeiten gegenüber den letzten Jahren um 131% über das doppelte erhöht.  >:(
Hierbei sind keine weiteren Details zu den Kehrarbeiten/Handwerkerleistung aufgeführt, es wurde nur einmal gekehrt der Vorgang max. 2min und mit Messung ca. 20-25min.

Könnt Ihr mir Sagen ob so eine "Rechnung" u. deren aufgeführten Tätigkeiten und Preise korrekt sind? Sind die Kehrarbeiten verhandelbar?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten..

Ein wenig weitere Info wäre Interessant
Die Kehrtätigkeit hat sich mehr als Verdoppelt, aber die gesamte Rechnung ist nur 28% teurer?

Und ansonsten, können Sie den Herrn ja mal nett darauf hinweisen, dass Sie die Erhöhung "etwas" übertrieben finden, insbesondere weil Sie vorher nicht darüber aufgeklärt wurden, dass so eine Erhöhung stattfindet, wäre als solches Fair gewesen, Sie darauf hinzuweisen.

Ansonsten, freier Wettbewerb, hat zu freier Kalkulation geführt, und wenn man davon ausgeht, dass die Gebühren fast 10 Jahre mit dem AW 1.01 festgesetzt wurden, und diese dann einmal auf 1.05 erhöht wurden, also im Grunde über ein Jahrzehnt KEINERLEI Preissteigerung stattgefunden hat, braucht man sich nicht wundern, dass dies nun nachgeholt wird, die einen machen dies früher, die anderen ziehen allmählich nach, wie sagt mein Chef so schön "Inflationsbereinigt"

Sollten Sie nicht zahlen, wird er entweder Mahnung/Inkassobüro/Anwalt einschalten, oder so wie meiner machen:
Einfach nicht mehr hingehen.

Dies bedeutet Sie müssten sich wen anders suchen, welcher sich wahrscheinlich bei Ihrem bisherigen erkundigt, und Leute die nicht bezahlen, zu denen geht auch keiner...
Oder Sie finden jemanden, dem Sie dann unterschreiben dass dieser alles richtig gemacht hat.
Damit unterschreiben Sie sachkundiger zu sein, was im Schadensfall sehr interessant werden kann...

Ob so oder so, am simpelsten zahlt man einfach, alles andere wird mehr kosten^^