Autor Thema: Kundenunfreundlichkeit und Zuverlässigkeit Teil 2  (Gelesen 1901 mal)

Karljoerg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Ich mag nicht in Schwarz ertrinken
    • Profil anzeigen
Teil 2
•   Die Abdeckhaube der Heizung wurde nicht einmal abgenommen, Zündflamme, Aggregat o.ä bleiben unbesichtigt…
•   Der entsprechende Kamin wir grosszügig’übersehen’  Nach einem Kamintürchen wird ebensowenig  Ausschau gehalten/gefragt, wie es folglich somit auch nicht berührt, geschweige denn geöffnet wurde.
•   Lediglich ein neues Namens/Firmenetiket wird am Gehäuse angeklebt.
•   Kehrer-Belehrung: „Die früher mal nötige Raumlüftungsöffnung muss nun nicht mehr geöffnet gehalten werden. --- Ich habe hier noch einen 2 Kamin verzeichnet, was ist mit dem? „                                                                                             Ich erkläre ihm, dass dieser bereits vor 10 Jahren in Absprache mit seinem Vorgänger verschlossenen wurde  und als Kabelschacht für Solarleitungen u.a. verwendet wird. Dies sollte auch in seinen Aufzeichnungen vermerkt sein!
•   „Sie erhalten noch in diesem Jahr den Feuerstättenbescheid—
•   Meinen Hinweis:  >Beim eventuellen nächsten Besuch bitte keinesfalls vor 09:00h!<  nimmt er zur Kenntnis ---
•    Für Fragen o.ä. meinerseits hat er leider keine weite Zeit mehr --- “ Ich habe heute noch eine Menge Termine…Guten Tag“
•   Der Kehrer verlässt den Raum /das Haus nach noch nicht mal genau 10 Minuten - um 07:49h…

Eine stattliche „Leistung“, die ‚gesalzene’  Rechnung:
      Gesamt Summe AW 59,39   (1 AW =1.01 EUR) 
Rechnungsbetrag Incl. MWSt.: € 71.27     =  € 7,92/ Minute = € 475,20/ Std. –
Sind denn alle ‚schwarzen Männer“ (nicht die der Politik versteht sich) so schlecht und teuer?  :o
-Abzocker in eigener Sache – nicht jedoch Glücks-bzw Freudebringer! …




TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Kundenunfreundlichkeit und Zuverlässigkeit Teil 2
« Antwort #1 am: 24.10.12, 20:49 »
Ab 2013 wird dieser Feger wohl einige Kunden verlieren.
Und bis zu ihm hat sich wohl auch noch nicht herumgesprochen, dass es eine bayerische KÜO gar nicht mehr gibt (siehe Teil 1). Anzuwenden ist (ungeachtet der verfassungsrechtlichen Fragen) die BUNDES-KÜO.

Als zähneknirschend das Jahr 2012 noch vollenden und dann ab 2013 dem unfreundlichen Feger nur noch freundlich "Auf Nimmer-Wiedersehen" winken.
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: (06134) 564620
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

Gelöscht

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Kundenunfreundlichkeit und Zuverlässigkeit Teil 2
« Antwort #2 am: 25.10.12, 10:24 »
Hier wurde ein Beitrag auf Wunsch des Schreibers gelöscht
« Letzte Änderung: 24.11.12, 19:11 von Datko »

Datko

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 803
    • Profil anzeigen
    • kontra-schornsteinfeger.de
Re: Kundenunfreundlichkeit und Zuverlässigkeit Teil 2
« Antwort #3 am: 26.10.12, 08:58 »
Hier wurde ein Zitat auf Wunsch des ursprünglichen Schreibers gelöscht.

Hier finden Sie Gegenmaßnahmen: http://www.kontra-schornsteinfeger.de/schornsteinfeger-gegenmassnahmen.html

Es gibt noch viel zu wenige Bürger, die sich wehren. Zum Jahreswechsel werden wieder viele Tageszeitungen auf Kosten ihrer Abonnenten Schornsteinfeger abbilden, obgleich sie mit Schweinchen auch arbeiten könnten. Wenn ihre Tageszeitung in den vergangenen Jahren auch dazu gehörte, können Sie sich schon vorab positionieren und sich das als Abonnent verbieten.
« Letzte Änderung: 24.11.12, 19:13 von Datko »
Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Forum : www.kontra-schornsteinfeger.de