Autor Thema: Kurze Bitte um Prüfung  (Gelesen 1485 mal)

Muubi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Kurze Bitte um Prüfung
« am: 28.05.16, 09:02 »
Hallo zusammen,

hab vor kurzem eine Rechnung erhalten, die einfach mal drei mal höher ist als letztes Jahr. Wir hatten einen GasThermensaustausch gehabt ANfang 2016.

Kann mir jemand kurz sagen, ob die Rechnungshöhe so stimmig ist? Habe die Scans angehängt.

Vielen Dank voab.

Araym

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Bitte um Prüfung
« Antwort #1 am: 28.05.16, 16:37 »
Für die erste Rechnung müsste man ins Gebührenverzeichnis schauen, scheint aber Ok.

Bei der zweiten fehlt ein Stück oder?
Schaut mir aber so aus als wenn des Programm anstatt den "Rabatt" abzuziehen, den nochmals daraufgerechnet hat, weshalb aus einer ~120€ Rechnung eine 212€ Rechnung wurde.

Einfach bei Ihrem Schornsteinfeger anrufen, und ihn darauf hinweisen dass er Ihre Rechnung bitte nochmal prüft.

simba2003hobby

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Bitte um Prüfung
« Antwort #2 am: 12.06.16, 12:42 »
Hallo,

haben Sie von einem Handwerker schon einmal solch eine Rechnung erhalten? Ich nicht und ich habe mehrere Bauvorhaben durchgezogen.  Ein seriöser Handerker würde Ihnen seinen Stundensatz und den tatsächlichen Zeitbedarf berechnen.

Schornsteinfegerarbeiten sind Arbeiten, die im Zusammenhang mit einem Grundstück stehen.

Sie haben, das ist meine persönliche Meinung, deshalb gemäß § 14 UStG einen Anspruch auf eine Rechnung die gesetzeskonform ist. Gemäß § 33 Abs. 2 UStDV  muß die Rechnung Art (=Tätigkeit) und Umfang (=Zeitaufwand) beinhalten. Wenn diese Angaben fehlen, ist die Rechnung gemäß § 125 BGB nichtig. Bei einem Rechnungsbetrag über 150 Euro muß der Privatkunde vom Handwerker darauf hingewiesen werden, daß er die Rechnung 2 Jahre aufbewahren muß. Fehlt dieser Hinweis auf der Rechnung, ist die Rechnung ebenfalls von Anfang an nichtig.

Den ersten Teil der Rechnung, der die Feuerstättenschau betrifft, können Sie selbst überprüfen, da es sich um Gebühren handelt. Diese Gebühren sind in der KÜO ab 2013 aufgeführt. Sie brauchen die KÜO nur aus dem Internet herunterzuladen.
 
Der zweite Teil der Rechnung ist eine ganz gewöhnliche Handwerkerrechnung und würde ich nicht bezahlen, da sie nicht gesetzeskonform ist. Kein Schornsteinfeger wird es wagen, den Rechnungsbetrag des zweiten Teils der Rechnung einzuklagen.

MfG

simba 2003 hobby