Autor Thema: Muss ich dem Schornsteinfeger eine Leiter zur Verfügung stellen  (Gelesen 17020 mal)

hillbilly

  • Gast
Hallo zusammen,

bin eher durch zufall auf dieses recht interessante Forum gestoßen.

Ich habe einen Neubau, mit einem schönen Kaminofen.
Nun steht die erste Kehrung an. Dafür hat mir der Schornsteinfeger netterweise einen Zettel an den Briefkasten gepappt, daß er morgen zwischen 9 und 11 mal vorbeikommen will. Da uns der zeitpunkt nicht passt, haben wir Ihn angerufen und gefragt, ob wir dafür zu Hause sein müssen.
Er verneinte das und sagte nur, daß wir Ihm die Leiter ans Dach stellen sollten.
Das verwunderte mich etwas. Ich habe gar keine Leiter, die bis zum Dach reicht. Der Schornsteinfeger sagte nur, dann solle ich mal einen der Nachbarn fragen, die auch einen Kamin haben.

Ist das irgendwo gesetzlich geregelt, daß der Kunde dem Schornsteinfeger eine Leiter zur Verfügung stellen muss?
Darf der diese überhaupt gewerblich nutzen.
Ich kenne das aus unserem Industriebetrieb nur so, daß unsere Leitern jährlich von einem Sachkundigen zu prüfen sind, und die Nutzung von ungeprüften Fremdleitern nicht erlaubt ist. Gilt das für Schornsteinfeger nicht?

Ich sehe die Leiter eigentlich als Werkzeug an, welches der Handwerker zu stellen hat. Ich kaufe doch auch keine Arbeitskleidung und Reinigungsbürste, die er bei mir benutzen darf.
« Letzte Änderung: 17.02.12, 11:47 von Datko »

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Im Prinzip steckt der Fehler bereits im "Zettel mit der Terminankündigung".

Nach § 1 (1) SchfHwG hat der Eigentümer ZU BEAUFTRAGEN. Das bedeutet, dass der EIGENTÜMER seinem zu beauftragenden HANDWERKER Vorschläge macht, an welchen Terminen IHM die Arbeit angenehm ist. Beim Fegen und Messen ist der Schornsteinfeger GANZ NORMALER HANDWERKER! Es steht ihm somit gar nicht zu, in Manier eines kleinen Bezirkskönigs Termine vorschreiben zu wollen.

Nur bei seinen HOHEITLICHEN Tätigkeiten (Bauabnahme, Feuerstättenschau) ist der Bezirksschornsteinfeger als BEHÖRDE tätig. Dann mag er sich ankündigen können (nach KÜO mind. 5 Werktage vorher), ob die Bürger jedoch auch springen müssen, wenn der Feger willkürlich einen Termin auswählt, sei anzuzweifeln.

Im geschilderten Fall kann es sich gar nicht um eine Feuerstättenschau handeln, da es hierfür nicht ausreichen würde, bei Abwesenheit des Bewohners aufs Dach zu klettern. Aber auch, wenn "nur" Fegen ansteht, würde ich mich fragen, wie der Schornsteinfeger denn den gelösten Ruß unten aus dem Schornstein entfernen will, wenn niemand zuhause ist.

Zur Leiter selbst eine zweigeteilte Antwort. Eine "normale" Leiter muss niemand bereitstellen. Allein BAURECHTLICH muss der SICHERE ZUGANG zum Schornstein möglich sein. Es bedarf somit eines Ausstiegs und je nach Dach auch entsprechender Tritte.

Es mag (stillschweigende) Absprachen mit Schornsteinfeger geben, dass diese auch in Abwesenheit der Bewohner aufs Dach klettern und fegen können, hiervon ist aus RECHTLICHER Sicht jedoch dringend abzuraten. Wie will ein Feger denn die Sicherheit einer Feuerstätte beurteilen können, wenn er keinen Zugang dazu hat? Und aus prinzipiellen Gründen sollte man niemanden bei Abwesenheit auf dem eigenen Grundstück herumturnen lassen.

GEÄNDERT von TWMueller:
Der SAMSTAG ist in Deutschland zwar ein ganz NORMALER WERKTAG, aber nicht für Schornsteinfeger. Nach KÜO dürfen diese samstags 50% Aufschlag berechnen.
Dafür dürfen Sie den Feger jedoch aufschlagfrei montags bis freitags bereits um 06:00 Uhr morgens beschäftigen.
« Letzte Änderung: 18.02.12, 11:29 von TWMueller »
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: (06134) 564620
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

MB500

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
  • don`t shoot me...I`m only the piano player
    • Profil anzeigen

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Danke für den Hinweis auf den Samstags-Zuschlag.
Hier habe auch ich mal geirrt. Aber das ist ja das Gute am Internet, wenn Viele mitdenken, kann man immer noch etwas lernen.
Den ursprünglichen Text habe ich geändert, damit niemand etwas falsch macht und dann zuviel zahlen muss.

Ist doch irgendwie aber auch typisch für dieses SONDER-Recht. Ab 18:00 Uhr und samstags 50% Aufschlag - fragen Sie doch mal eine Verkäuferin, ob sie derartige Subventionen auch bekommt.
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: (06134) 564620
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.