Autor Thema: Schornsteinfeger verlangt Gebühr für Rechnungserstellung  (Gelesen 1743 mal)

Walter

  • Gast
Mein Schornsteinfeger listet in der Rechnung 2014 für die ausgeführten Arbeiten laut Kehr- und Überprüfungsverordnung eine „Rechnungsbearbeitung“ in Höhe von 1,58 Euro plus MWST auf.
Diese Rechnungsposition halte ich für unberechtigt:
Als Verbraucher habe ich Anspruch auf eine kostenlose  Rechnung in Papierform.
Dies wurde kürzlich vom Bundesgerichtshof  (Az.: III ZR 32/14) bestätigt. In dem Verfahren ging es zwar um eine Mobilfunkrechnung, trotzdem kann man das nach meiner Ansicht auf die Rechnung des Schornsteinfegers übertragen.
Zumindest die Kehrarbeiten des Schornsteinfegers sind bei Finanzamt steuerlich absetzbar (haushaltsnahe Dienstleistung). Wie sollte ich das ohne Rechnung machen?
Der Schornsteinfeger ist mein erster Handwerker, der eine Rechnungsgebühr verlangt. So eine Abzocke! Werde seine Rechnung wohl um die Gebühr kürzen. Was meint ihr?

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Sie sollten nicht nur diese Position streichen, sondern umgehend den ANBIETER WECHSELN.

Derartige Positionen belegen doch offenkundig, dass es diesem Schornsteinfeger darum geht, auch noch den letzten Euro kassieren zu können. Mit "ABZOCKERN" würde ICH jedenfalls NICHT länger zusammenarbeiten.
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: (06134) 564620
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.