Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Jörgen

Seiten: [1] 2
1
Hallo User,
in unserem HV Forum kommen jetzt fragen auf.
Es gibt ja jetzt Twin Kessel d.h. ein Holzvergaser und ein Pelleter "in einem Kessel Gehäuse". Man kann entweder mit Holz heizen oder  umschalten auf Pellet. Es gibt Schorni die wollen ein Jahr den Holz und im anderen Jahr den Pelleter messen. Ein User hat den Schorni überredet das er 1 Jahr Holz und im 2. Jahr den Pellet misst.
Wer kann eine eine Aussage dazu sagen. Einige sagen es liegt im Ermessen des Schorni.
Wäre dankbar wenn ich hier eine Auskunft bekommen kann die ich dann in unserem Thread einfügen kann.
https://www.holzheizer-forum.de/index.php?thread/52975-eta-gesetzliche-grundlage-f%C3%BCr-abgasmessung-schornsteinfeger-twin-kessel/
MfG Jörgen
 Moderator  www.holzheizer-forum.de

2
Wenn ein neuer Ofen/Kessel etc vom Hausbesizter  aufgestellt werden möchte, muß doch vorher der Schorni gefragt werden. Er kommt dann vor Ort und sieht sich den Standort an,  der nötige Schornstein Zug der auf zustellenden Feuerstelle entsprechend laut Datenblatt usw.  vorhanden sein.
Das bekommt der Hausherr schriftlich und dann erst kann er eine Bestellung oder Kauf des Ofens auslösen.
Wenn der Schorni dies nicht getan hat ja wer ist dann  für diesen Schaden haftpflichtig. Der Ofensetzer hätte es wissen können/müssen das das nicht gut geht. 
Ich würde als ersten doch an die Schorni Innung herantreten, vorausgesetzt Du hast den Schorni um die Erlaubnis zum aufstellen des Ofen gefragt. Wenn dies der Fall ist hat er schlechte Karten.

Wenn er sich jetzt aus Rache irgendwelche Spitzfindigkeiten bei Dir ausdenkt würde ich auch an die Innung herantreten aber wie auch schon geschrieben nur schriftlich. Wenn Du beweisen kannst das das was er jetzt entdeckt schon immer so war würde ich dies auch schriftlich erwähnen und es als Schikane betrachten. Sollten es aber doch Mängel sein, kann man wieder behaupten er hat bei Dir seine Arbeit nicht richtig ausgeführt....

Mit dieser Zunft hat man hier in Deutschland  nur Ärger. Möchte mal wissen wie die sich seit Ihrer Machterhebung in der Nazizeit in den einzelnen Epochen dem Bürger gegenüber verhalten haben. Ich habe diese Zunft als kleiner Junge schon beobachtet und habe auch die Gespräche mit Hausbesitzern zugehört ein freundlcihes Verhältnis. In der DDR selber Hausbesitzer auch freundlich nach  der Wende ein paar Jahre auch noch freundlich. Aber die letzten fünf Jahre fing diese Zunft an überall was rum zu meckern und die Preise zu erhöhen. Sie erfinden Feuerschau in jeden Raum reinschnüffeln,
sie wollen nach dem kehren unten am Kessel in das Abzugsrohr reinsehen ob da noch Asche Krümel sind. Ich habe schon gehört das sie mit einem Baumarkt Feuchtemesser kamen und haben das gelagerte Holz  untersucht. Natürlich lassen sie sich alles bezahlen.
Nur das was sie wirklich machen sollten wie in diesem Fall hier ist er blind oder fachlich .................

3
Also die Sache Fahrzeug TÜV möchte ich doch hier nicht einbeziehen. Gewiß er sitzt zu erst im Auto liest die Daten aus. Dann wirst Du ihn bestimmt mit Lampe, kl. Hammer und einem Schraubendreher unter dem Fahrzeug sehen!! Wenn ich ab und an mal in einer Werkstatt bin und der TÜV ist gerade zu gange sehe ich dies jedesmal und hatte dann mal den Werkstatt Meister gefragt. Er meinte es gibt Wagen da seiht man das man diese Hand Werkzeuge nicht braucht   aber bei älteren Typen na ja.......Diese Leute sind gründlich.
Die Schornis suchen auch wo sie noch Euronen kassieren können. Im Forum las ich mal das er da war und die Holzfeuchte gemessen hat und natürlich gegen Gebühr. Als der Mann nach hause kam fragte er und er zeigte sein Baumarkt Gerät ja genau so sah seins auch aus.
Ich glaube diese Lobby wird sich noch allerhand "ausdenken" um sich als Handwerker uns gegenüber zu behaupten.

4
Ich möchte eine Gegen Frage stellen: Seit wann gibt es denn diese Lobby???
 Unser Deutsches Grundgesetz beruft sich auf Gesetze die genau auch in diese Zeit entstanden sind. Es hat bis vor wenigen Jahren noch Beamte in dieser Lobby gegeben, die ................
Damit die schwarze Zunft auch noch in vielen Jahren ihre Gelder von uns kassieren wollen erfinden sie immer mehr Spitzfindigkeiten. Seit 1969 heize ich. Jetzt wollte er unbedingt bei mir das Abzugsrohr Knie aus dem Kessel heraus wo ein kl. Reinigungsdeckel ist kontrollieren. Ich fragte warum wieso weshalb ich heize seit und noch nie usw. ich muß das kontrollieren. Er hatte Probleme hinter den Kessel zu krauchen und dann war es noch genau auf der anderen Seite. Das wäre falsch angebracht ich solle es ändern. Ich sagte seit 2006 steht der Kessel und seit dem ist auch dies so eingebaut und bleibt. Er hat blind rumgefummelt um diese Schraube zu lösen und mit dem Finger drin nach Asche zu suchen die er auch fand. Das reinigen  sie bitte sonst muß ich das machen und kostet ich dächte um die 20 € und für diese was er gemacht hatte will er in Zukunft  um die knapp 10 € haben ich fragte ihn und was fällt ihnen demnächst ein zu kontrollieren ich war richtig in Wut gekommen.

5
Heizen-mit-Holz-verschmutzt-die-Luft-staerker-als-Autoabgase

Diesen Artikel fand ich in unserer Tageszeitung "Freie Presse" Landkreis Mittelsachsen.
Ich würde sagen dies gibt diesem  Monopol seit dem Jahre .... bestehend noch mehr Befugnisse. Ich frage mich nur welcher Zweck dahinter steckt. Womit soll Normal Verbraucher denn in Zukunft heizen. Einen Holzvergaser TYP Lopper die auch ihre Macken haben kann sich ein Normalverdiener nicht leisten. Wieder zurück auf Gas/Öl weil dieser Lobby die Kunden durch die Holzverbrennung weg gelaufen sind?
Gut es gibt viele schwarze Schafe, wenn man durch die Lande fährt und mitunter die schwarzen Rauchwolken aus Wohnhäusern aufsteigen sieht. Dies hält sich wohl in Grenzen.

6
Danke für diese Auskunft.
Bisher hat unser Schorni immer Cash kassiert, jetzt sagte es kommt eine Rechnung. Da kann ich dann reagieren und anfragen wie diese 2,5 € entstehen bzw. sich zusammen setzen. Ich vermute es ist ein Regelsatz das diese Kontrolle Deckel abschrauben Finger rein und sehen ob sauber ist Deckel zuschrauben eben diesen Preis ergibt. Der Schorni hat ja schon gespeckert das dieser Deckel nicht sichtbar war. Am Knie aus dem Kessel heraus und genau verdeckt nur fühlbar. Er mußte seinen Zylinder absetzen und sich seitlich hinter Kessel und Esse durchzwängen.......

7
Ich habe in unserem Forum  An alle Heizer
einen neuen Thread angefangen.
Er war heute bei mir und will jetzt mehr Geld kassieren weil sie jetz das Verbindungsstück zum Schornstein mit kontrollieren wollen 2,50 €  normal müßte er auch noch das Rohr reinigen da kommen nochmal  nicht unter 10 € dazu.

8
Als er bei mir auftauchte sagte er, er müsse um den Schornstein herum jeden Raum besichtigen vom Keller bis unters Dach. Frage von mir warum? ich muß kontrollieren ob da nicht irgendwo ein Ofen oder was angeschlossen ist. Ich sagte ich habe eine zentral Heizung unten im Keller mit Heizkörpern da brauche ich keinen extra Ofen - Na ja es gibt viele die haben noch einen Kamin sich nachträglich eingebaut - den habe ich nicht - und das muß ich kontrollieren.
Beim nächsten Mal ich ich mir was einfallen lassen nur genau was bin ich mir nicht im klaren wie weit man es auf die Spitze treiben kann ohne die Kosten für Landratsamt Abt. Ordnung und Polizei zu bezahlen.
Ich warte jetzt wenn sich für unseren verstorbenen Bezirks Schorni wieder einer gefunden hat auf die Feuchte messung des Streichholzes.  (grins)

9
Ich habe mir die Beiträge hier nicht nur einmal durch gelesen. Jetzt komme ich zum dem Entschluß meine Meinung gewaltig zu ändern.
Nur wie kann man diese Lobby entmachten? Wenn man dies richtig betrachtet seit Hitlers Zeiten besteht dieses Gesetz. Da muß doch in der Lobby etwas nicht faul sondern schon stinken. In unserem Forum haben wir User aus Frankreich und Belgien. Sie kehren selber. Der franzose sagt aber auch, das im Winter  immer mal einige Schornsteine brennen, weil die Leute zu faul sind zu kehren aber sie heizen auch viel mit Kohle wie in Polen. Da sieht man mitunter nur schwarze Wolken über den Häusern.
Man muß also mit einem gewissen Widerstand dieser Zunft begegnen. Dies ist aber eine Gratwanderung wie weit kann ich gehen? Ich habe hier schon einige Threads gelesen. Vielleicht habe ich noch nicht die richtigen "Kern" Beiträge gefunden, wo es direkt darum geht, bei welcher Begründung ins Haus zu gelangen: Zum Heizkessel - zum fegen - zur Spionage rund um den Schornstein jeden Raum zu betreten  kann ich am Gartentor NEIN sagen!? Unter welchen Auflagen sollte ich ihn reinlassen. Die Sache mit Zeugen und Foto habe ich gelesen. Nur rund um unser Grundstück wohnen ältere Leute die z.T. nicht mehr aus dem Hause können. Unsere Dorf Bewohner werden immer älter die Jugend ist der Arbeit nachgezogen!!!

10
Danke für die Antwort die ich in unserem Atmosboard Forum verlinkt habe.
Jetzt die große Frage: Was würde passieren wenn ich dem BSF bewußt  Stückholz oder geschreddertes Holz aus einem Lager anbiete das erst 2012 eingelagert wurde? Ich selber habe auf meinem Grundstück Jahrgangsweise und auch nach Hartholz getrennte Holzhaufen. 5 verschiedene Holzlager. Daneben habe ich noch anderes unbehandeltes Holz zum trocknen gelagert: Alles was im Garten anfällt Obstbaum Äste/Sträucher etc.  Verschnitt wird geschreddert und getrocknet. Wenn das trocken ist, ist der Kessel schnell auf seinen Betriebstemperaturen. Nebenbei habe ich noch Obst/Gemüse Kisten die ich gerne zum anheizen nehme.
Wenn das alles der BSF sehen würde.......... So heize ich seit 2005 und es haben noch keine Nachbarn beschwert. Den BSF den ich jedsmal wenn ich mit  oben frage wenn er fertig ist mit kehren und zufrieden oder, zieht er seinen Handschuh aus und meint einwandfrei trocken. Als ich ihm dann jetzt fragte als ich mit meiner Abgastemp von 190° auf 130 -140° runter bin meinte er alles in Ordnung.
Dies habe ich zwar nicht schriftlich, wie würde er reagieren wenn er das alles sieht, siehe oben?

11
Einspruch!
Der Schorni kommt in einem bestimmten Zeitraum und will den Kessel prüfen d.h. TÜV.
Mit einem Koffer voller Messgeräte rückt er an.
Der Kessel muß schon 1,5 Std heizen. Der Füllraum dreiviertel voller Holz. Das Holz soll ohne Rinde ohne Astknaufe d.h. die kleinen Astknaufe die ein nachrutschen des Holzes beim Abbrand verhindern.  Die Abgastemperatur auf sein Höchstwert (anhängig vom Kesseltyp).
Der Kessel ist also voll im Abbrand hat seinen Co Wert eingepegelt die Luftzufuhr wird durch die Kesseltemperatur automatisch mechanisch geregelt usw. der Kessel hat sich auf den besten Wirkungsgrad eingependelt.
Dann macht der Schorni den ersten großen Fehler.
Er macht die Füllraumtür auf sieht sich das alles an und legt das restliche Holz nach. Durch diese Falschluft Zufuhr  sind die  ganzen Abbrand Verhältnisse voll gestört. Aber er fängt an zu messen. Kessel - Abgas- temperatur und er nimmt ein Röhrchen mit einem Staubfilter und zieht aus dem Abgasrohr Abgase. Darin werden die Staubpartikel gemessen die ausschlaggebend sind durch gefallen ja nein. Er mißt auch noch den Co Wert.
Dafür verlangt er über 120 € manchmal darüber. Viele aus unserem Forum bekommen dann Bescheid ich komme in 4 Wochen noch einmal messen und noch einmal zahlen. Der User macht die gleiche Vorarbeit und Prüfung positiv.
Es kann  sich jeder seine Gedanken zu diesem eigenartigen Umstand machen.
Also nicht nur Zu-  und Ab- luft.  Bei uns im Forum sagt man schon demnächst  die Brandmelder die ja in einigen Bundesländern noch keine Pflicht sind. Für so ein nützliches Ding hat man Verständnis und sieht auch einen nutzen wenn man es installiert hat. 

12
Dieser Schorni,
ist ein guter Mann. Er gibt uns Ratschläge vor der Kessel Prüfung durch den örtl. Schorni. Er wertet an Hand des Protoklls die Daten aus. Wenn einer sich eine Heizung zulegen will ist ja der erste Schritt zum Schorni was der sagt, welche Kessel kw zu der dem vorhandenen  Esse passen. Wenn einer ein Problem hat er gibt gute Tipps und hilft auch telefonisch. Es gibt eben solche und solche!
Mein Schorni hatte auch gesagt für meinen Kessel 30 Kw eine Esse 11 m hoch Züge 11 x 11 cm und 24er Wange + Ersatz Zug, ein Monster von Esse. Unser Schorni sagte diskutiere mit ihm das ist Quatsch viel zu groß. Was sagte  mir der Schorni entweder wie ich sage oder hier kommt kein Holzer rein das bestimme ich.
Ein Jahr später neuer BSF und der fragte wer hat denn das gebaut soviel teure Ziegel zu verbauen sie hatten wohl zuviel Geld?
Aber schon wieder von der Überschrift ab gekommen.
MfG Jörgen

13
In unserem Holzheizerforum schreibt ein User. Eines Tages kam der Schorni und hat die Holzfeuchte gemessen. Das Holz stammt von seinen gefällten Obstbäumen im Grundstück. Seine Frau hat es zugelassen. Er hätte ihn abgewinkt, denn er hat nur einen Kamin und noch Gasheizung. Rechnung über 11 €!
Was sagt Ihr dazu? Diskutiert wurde dann, welches Holz zeige ich ihm oder  habe ich ständig 1 Stck im Wohnzimer für ihn parat. Es gibt einige die nur Holzbrikett heizen andere holen sich ihr Holz aus dem Wald und haben einige Stapel Jahrgangsweise zu liegen.
Er müßte es normal ja spalten denn im inneren ist die Feuchtigkeit höher. Darf er diese neue Masche  ohne weiteres, ohne ein TÜV Plakette am Gerät?
Kann man irgendwo nachlesen worauf wir Holzheizer uns in Zukunft noch einstellen müssen um Geld an diese schwarze Zunft zu zahlen? Oder brütet die Lobby erst diese noch aus?
MfG jörgen

14
Guter Umgangston kann man von zwei Seiten sehen. Ich schrieb ja schon. Wenn ein  Schorni geärgert wird, sucht er solange im Heizraum bis er etwas findet. Wir hatten einen User der wie er später sagte seinen schlechten Tag hatte als der Schorni seinen Ruß unten aus der Essentür raus holte und natürlich staubte es und er meckerte den Schorni an. Er stand auf und sah sich um im Heizraum. Ein angekipptes Fenster und eine Tür zum Kellerflur. Schorni fragte ist das die ganze Luftzufuhr zum Heizraum? Ja seit über 20 Jahren und sie sind zu jedem fegen anschließend hier und holen den Ruß raus. "Weil das nicht der Bauordnung entspricht  sperre ich jetzt ihre Heizung und schwupps war ein Siegel über der Fülltür." Er solle eine zusätzliche Luftzufuhr einbauen dann kommt er zur gebührenpflichtigen Abnahme und danach können sie wieder heizen.
Das ist ja das sie sich wie ein König fühlen. Wenn der Bürger nicht spurt so wie er will, dann läßt er seine Machtbefugnis spüren. Es gibt gewisse Grenzen die man ihm aufzeigen sollte, wie hier schon erwähnt. In unserem Forum haben wir einen BSF er sagt es gibt unter uns solche und solche.

15
Diese negativ geschilderten Dinge stammen nicht von mir persönlich sondern aus Beiträgen der User. So in ähnlich haben wir auch unsere User aufgefordert. Mitunter haben dann die Schornis gefragt "was will die fremde Person hier".  Mein Bekannter ist gerade hier zu Besuch.
Ich selber versuche mit ihm einen guten Umgangston.

Seiten: [1] 2