Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Datko

Seiten: [1] 2 3 ... 54
1
Es gibt im Internet juristische Foren, in denen man sich bezüglich der Fotos durch Drohnen vom eigenen Grundstück kundig machen kann. Meist wird erwartet, dass die Fragen in allgemeiner Form gestellt werden, damit es nicht nach einer Rechtsberatung im konkreten Fall aussieht.

3
Test 19-01-20

4
Danke,
es gibt auch für die zweite Hälfte des Betrages für https eine Zusage.

5
Wenn man ein Schreibfeld öffnet, kann man unter dem Schreibfeld mit
Anhänge und andere Optionen Bilder integrieren.

Achten Sie bitte darauf, dass möglichst keine Namen, insbesondere von anderen Personen zu sehen sind.

6
Ich will die Forensoftware nicht updaten/upgraden um die aktuelle php-Version nutzen zu können.
Das würde mich wieder viel Zeit kosten, da es nicht trivial ist.

Der Provider lässt die alte php-Version zu, wenn man 5,33 € pro Monat zusätzlich als  "PHP Extended Support" zahlt.

Kann jemand eine Teil oder die gesamten Kosten übernehmen?

7
Es gibt zumindest im nördlichen Bereich Deutschlands eine Firma welche sich speziell auf freie Tätigkeiten spezialisiert hat und auch nen recht großes Einzugsgebiet besitzt, nur leider ist mir der Name entfallen, und die Seite zum Suchen eines anderen funktioniert ja leider nicht mehr...

Siehe http://www.freie-schornsteinfeger-wahl.de

8
Die Frage ist vom User "Claudia Steinmetz"

Desweiteren das leidige Thema, dass der Kehrer sich jedes Mal über das Dachfenster moniert,  welches zu eng wäre und ich endlich mal ein neues einsetzten soll. Das geht aber nicht so ohne weiteres, schon aufgrund der Schräge des Daches, von innen verlaufen rechts und links daneben Stützbalken. Müßte dann wohl auch per Hebebühne da ran. Das vorhandene Fenster ist ca. 35x50 cm. Das Fenster ist seit Generationen! eingebaut und keiner der bisherigen Kehrer hatte sich drüber beschwert. Bin ich verpflichtet seiner (fast) Forderung nach zu kommen? Freue mich über jeden Hinweis zu dem Thema. DANKE

9
Beitrag von Biggs; Eigennahmen im Text vom Administrator geändert

Dies wird ein längerer Text, jedoch möchte ich nun einmal wiedergeben, wie es sich damals zwischen dem Bevollmächtigten Schornsteinfegermeister S, und dem Forenmitglied K zugetragen hat.

Meine persönliche Meinung zu den einzelnen Parteien werde ich nicht kund tun, ich möchte nur die Leute informieren wie es gelaufen ist, und wie es sehr Wahrscheinlich laufen wird, wenn man auf das Forenmitglied simba2003hobby hört.

Ich bin mir nicht mehr sicher bezüglich der Jahreszahlen, deswegen lasse ich diese einmal weg.
Also, die Tocher des Herren K hat ein Haus in Eschweiler besessen, der Bevollmächtigte kündigte sich zur Feuerstättenschau an, und hat in einem die vorgegebenen Schornsteinfegertätigkeiten ausgeführt.
Er erließ dann einen neuen Feuerstättenbescheid, und händigte diesen der Tochter aus.
Der Herr K hat Fristgerecht Einspruch gegen diesen Feuerstättenbescheid erhoben.
Auf die Gründe weswegen werde ich vorerst nicht eingehen, werde es aber jedoch tun, sollte es jemanden interessieren.

Die Zeit verging, weil die Bürokratie doch recht langsam ist.

Im folgenden Jahr hatte der bevollmächtigte Schornsteinfeger S kein Interesse daran die Beziehung mit dem Herren K fortzusetzen, weshalb er nicht automatisch zu seiner Tochter ging, um die entsprechenden Arbeiten durchzuführen, schließlich war ja noch ein Gerichtsverfahren Anhängig, und der Schornsteinfeger darf sich ja seit 2013 frei entscheiden, wen er bedient, und wen nicht.

Als die Fristen für die Tochter von Herrn K ausgelaufen sind, informierte der Bevollmächtigte die übergeordnete Behörde, diese schickte einen Anhörungsbogen, und setzte eine Nachfrist.

Nachdem Herr K sich trotz Aufforderung des Herrn K geweigert hat die entsprechenden Arbeiten durchzuführen, hat der Herr K ein Eilverfahren in Gang gesetzt.
Dieses Eilverfahren wurde dann Zeitnah verhandelt, als der Richter weder Gefahr für Mensch noch Tier, geschweige den für Gegenstände (die Heizungsanlage) gesehen hat, wurde dieses Eilverfahren für 5000€ zu lasten des Herren K eingestellt.
Herr K hat sich danach einen anderen Schornsteinfeger besorgt, und die entsprechenden Arbeiten durchführen lassen.

Im laufe des Jahres kam es dann zu der Hauptverhandlung, auch dieses wurde für 5000€ zu lasten des Herren K eingestellt. Auch hier kann ich des genauere Verfahren gerne auf Nachfrage wiedergeben.

Als Anmerkung, damals wurden solche Verfahren mit 10.000€ angesetzt, der Richter hat diese jedoch mit Einverständnis des Herren K für 5000€ eingestellt, um weitere Termine zu vermeiden.

Möglicherweise mag sich der Herr K ja selbst zu diesem Vorgang äußern.

10
Hallo Admin,

könnten Sie mir bitte diese Liste auch zukommen lassen?
Vielen Dank

Es existiert leider keine Liste. Ich hatte nur den Text von eva.1983 gekürzt und dafür die Klammer eingesetzt.

Herr Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform
Tel.: (06134) 564620

interessiert sich für die juristischen Probleme und hat mehr Detailwissen zur Schornsteinfeger-Problematik als ich. Es würde sich sicherlich lohnen ihn anzurufen, eventuell kennt er einen spezialisierten Rechtsanwalt.

11
Bei 530 Mitglieder, wenn das stimmen sollte ist es einfach lächerlich zu betteln wegen der Kostenbeteildigung.

Die Forenmitglieder haben mit den Kosten des Forums nichts zu tun. Die Kosten sind bisher gering gewesen und werden im bisherigen Umfang weiterhin von mir getragen. Mit der neuen Datenschutzrichtlinie kommen im Jahr 36 € für die SSL-Verschlüsselung dazu, die der Provider erhält. Dazu fehlt noch eine Deckung von 16 €, die ich ansonsten übernehmen muss.

12
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform
Tel.: (06134) 564620

ist gerne bereit, am Telefon über Schornsteinfegerprobleme zu sprechen. Meist ist er zwischen 18:00 und 20:00 gut zu erreichen.

13
Bis auf die "Feuerstättenschau" können sie die turnusmäßigen Tätigkeiten auch von einem freien Schornsteinfeger durchführen lassen.

In meinem Forum
http://www.freie-Schornsteinfeger-wahl.de
können Sie in der unteren Hälfte freie Schornsteinfeger nach der Postleitzahl suchen und/oder in der oberen Hälfte eine Suchanfrage starten.

14
Da wäre es zweckmäßig, wenn Sie auch im Forum
https://www.holzheizer-forum.de/index.php
fragen.

Siehe z.B. auch die Diskussion unter: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=13&t=3848

15
- Sie können der zuständigen Behörde den Sachverhalt schriftlich mitteilen. Telefonieren ist schlecht. Verschicken Sie den Brief per Einschreiben. Damit haben Sie die Aufsichtsbehörde informiert.

- Wenn Sie mit dem Finanzamt auf gutem Fuß stehen, also brav Ihren Verpflichtungen nachkommen, können Sie das FA informieren, dass Sie auf Verlangen die Rechnung bar bezahlt haben. Bei Bedarf kann das FA nachprüfen, ob die Einnahme auch verbucht wurde. Steuerlich können Sie die bar bezahlte Rechnung wahrscheinlich nicht geltend machen. Siehe z.B.: http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/keine-steueranrechnung-bei-barzahlung-an-schornsteinfeger/150/3098/211485

###

Falls Sich der Schornsteinfeger bei Ihnen melden sollte, bitten Sie um eine schriftliche Mitteilung. Mündliche Abmachungen sind in der Regel schlecht, da Sie nicht nachweisen können, was vereinbart wurde.

Seiten: [1] 2 3 ... 54