Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - nombre

Seiten: [1]
1
Ah ok. Dann werd ich mal fröhlich überweisen gehen.  :-X

2
 Hallo zusammen,

kaum dachte ich hab ich mich mit meinem Schornsteinfeger angefreundet kommt heut die Rechnung ins Haus.

Soweit sogut dachte ich, bis ich den Umschlag öffnete und ich stutzig wurde.

Ich schildere kurz die Situation:

Kaminofen mit Holz wird zweimal im Jahr gekehrt und am Ende des Jahres kommt die Rechnung.

1.) Grundwert je Gebäude für Kehr und Überprüfungsarbeiten: Anzahl x1, Durchführung x2
2.) Anteilige Fahrtpauschale pro Arbeitsgang je Nutzungseinheit: Anzahl x1, Durchführung x2
3.) Kehrarbeiten an senkrechten Tielen von Abgasanlagen je vollen und angefangenen Meter:
17m, Anzahl x1, Durchführung x2

Einzel Arbeitswerte und Gesamt Arbeitswerte sind nicht angegeben und stehen leer!

Gesamt Summe AW = 50, 1 AW = 1.00  Euro, Gesamt mit 19% Steuer = 59,50 Euro.

Jetzt weiß ich aber, dass die Arbeitswerte festgelegt sind mit:
zu 1.) 9.20
zu 2.) 8.20
zu 3.) 17m x 0,3 = 5.10

Macht gesamt AW = 22.5 x2 (da zweimal geputzt wird) = 45 AW x 1.00 € = 45 Euro + MWst = 53.55 €

Kann ich also davon ausgehen, dass ich richtig liege und mir mein Feger mal eben so 5 Euro Trinkgeld abkassiert hat?
Ich mein es geht mir nich ums Trinkgeld oder die 5 Euro es geht mir hier einfach um die Richtigkeit meiner Rechnung!

3
Hallo,

ich habe sämtliche Berechnungen, Argumente gegen einen Ofen etc. mit meinem Ofenhaus ausdiskutiert und es mir alles schriftlich geben hab lassen.

Ich bin dann persönlich zu meinem Bezirksmeister gefahren und haben uns ganz sachlich über die Situation unterhalten. Nach 1 Std. und einem Kaffee war alles geklärt.

Der Ofen konnte kommen, lediglich hatte er gesagt, dass er in der Abnahme eine Abweichung aufnehmen wird: Es könnte zu Zugproblemen kommen. Ist es aber bis heute noch nicht. Der Ofen geht wie Hölle, habe keinen Qualm oder Geruch in der Wohnung.

Der Ofen wurde aufgestellt und prompt kam er zur Abnahme. Er war sogar verwundert, dass die Installation so professionell war. Wundert mich nicht, mein Ofenhaus hat über 100 Jahre Erfahrung.

Kleine Broschüre zum richtigen heizen gabs, einen feuchten Handschlag und das Ding war in 20 min abgenommen.  ::)

Gekehrt wird 2x im Jahr, da ich im Winter fast täglich heize.

Zur freien Schornsteinfegerwahl hat er nur gesagt, dass es ihm egal sei. Ich habe mich nach freien erkundigt und die sind teilweise teurer als er oder kommen aus dem Osten. Daher keine Option für mich. Bevor ich hier noch Polen und Russen in meine Wohnung kommen lasse!

Er schickt mir immer seine noch Azubine vorbei, die wie gesagt, super freundlich ist. Terminabsprache funktioniert tadellos, sie nimmt sogar den Dreck mit und entsorgt ihn, ohne dass ich in den Keller mit hinunter muss. Sie lobt sogar immer, wie sauber er sei. Keine Versottung oder Feuchtigkeit, wenig Ruß. Vielleicht können wir uns auf sogar nur einmal im Jahr kehren einigen.

Für 20 Euro kann man da nicht mekern.

Es ist wie gesagt alles momentan friedlich ausgegangen. Aber man sollte dennoch immer sachlich bleiben, alles mit Papier bestätigen lassen sonst hat man im nachhinein Probleme.


4
Spinner... 8)

Mittlerweile sind die Fronten geklärt, hab meinen Ofen und zum putzen kommt auch eine sehr nette Kollegin vorbei.

Wo ich etwas poste bleibt immernoch mir überlassen. Anscheindend ist das hier schlimmer als bei der Stasi.

Beste Grüße

5
*thema erledigt*

Seiten: [1]