Autor Thema: Rohbauabnahme bei Traufhöhe über fünf Meter  (Gelesen 3488 mal)

Hias

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Als Neuling in diesem Forum habe ich gleich mal ein Paar Fragen.

Aktuell bauen wir ein Einfamilienhaus mit Pelletheizung. Ein zweizügiger Kamin ist bereits vom Bauunternehmer Installiert worden. Sobald das Dach gedeckt war habe ich Kontakt zum zuständigen Bezirkskaminkehrer aufgenommen, und diesen gebeten sich doch den Rohbau mal anzuschauen.

Ein paar Tage später war dieser dann auch da. Leider hatte er was auszusetzen. Ab einer Traufhöhe von 5,0m muss ihm laut seiner Aussage ein anderer Weg aufs Dach ermöglicht werden. Bei uns liegt die Traufhöhe jedoch knapp darüber bei ca. 5,2m.

Er schlug mir einen alternativen Aufstieg übers Dach der angebauten Doppel-Garage vor. Dies ist nicht nur technisch nahezu unmöglich sondern auch finanziell wie optisch eine Katastrophe. Und aus meiner Sicht auch die gefährlichere Lösung.

Nun meine Frage ans Forum gibt es eine Möglichkeit dass der Kaminkehrer trotzdem über die fünf Meter steigen muss wenn ich ihm Leiterhaken an der Dachrinne montiere, und wenn er keine Leiter hat ihm eine zur Verfügung stelle?

Kann der Kaminkehrer nicht den Kamin von Innen kehren, muss er Unbedingt aufs Dach?

Ich möchte bald die Pelletheizung in Betrieb nehmen muss die Abnahme vorher erfolgen?

Danke schon mal für eure Unterstützung

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Rohbauabnahme bei Traufhöhe über fünf Meter
« Antwort #1 am: 08.02.13, 19:09 »
Gibt es denn keine Dachluke, über die ein Ausstieg möglich ist?

Ansonsten den Architekten / Bauingenieur einschalten. Derjenige, der das Haus konstruiert hat, ist für die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zuständig. Er sollte auch wissen, was im jeweiligen Bundesland vorgeschrieben ist.

Alternativ mal an Erdgas denken. Dann gibt es nichts mehr zu fegen. Und wenn die Anlage raumluft-UNABHÄNIG ausgeführt ist, sieht man den Feger auch nur noch alle 2 Jahre zur Schein-Kontrolle mit CO-Messung.
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: 0170 5258679
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.